Lachsöl ist überwiegend als Kapseln vorzufinden. Es wird aus Lachs gewonnen und ist für die Gesundheit sehr wertvoll. Die meisten Menschen nehmen Lachsöl als Nahrungsergänzungsmittel ein. Das Öl besteht aus Triglyceriden.

Was ist der Unterschied zwischen Wildfang und Aquakultur?

Gemäß der aktuellen Studienlage und Ernährungsberater ist man sich seit langer Zeit darüber einig, dass Lachs viele Vorteile für das Wohlbefinden hat. Allerdings muss man zwischen unterschiedlichen Zuchtmethoden unterscheiden. Lachs aus Wildfang ernährt sich hauptsächlich von Krill. Dadurch bekommt der Lachs auch seine natürlich bestechende orangene Farbe. Bei Wildfang ist der Anteil an Omega-3-Fettsäuren höher.

Foto: congerdesign / pixabay.com

Lachs, welcher aus Fischfarmen gewonnen wird, wird nicht artgerecht gezüchtet. Weiterhin wird die Farbe beim Lachs gefälscht, damit er ansprechender aussieht. Darüber hinaus enthält Lachs aus dieser Aquakultur Schwermetalle und Toxine. Diese kommen in der Regel bei Wildfang nicht vor. Bei Räucherlachs wird das enthaltene gesunde Fett sogar künstlich verringert.
Damit man trotzdem ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu sich nimmt, sollte man seine Ernährung mit Lachsöl ergänzen. Es weist keine der negativen Faktoren einer Aquakultur auf.

Was sind die Vorteile von Lachsöl?

Lachsöl besteht aus Vitamin E. Weiterhin enthält es Antioxidans Asthaxantin und besteht zu einem Großteil aus Omega-3-Fettsuren. Asthaxantin stellt das stärkste Antioxidans in der Welt dar. Es verhindert freie Radikale und schützt vor Oxidationen.

Somit kann Lachsöl bei folgenden Vorfällen helfen:

  • Augenkrankheiten
  • Mehr Leistungsfähigkeit im Sport
  • Beschleunigung der Regeneration bei Kranken und Verletzten
  • Wahrscheinlichkeit auf einen Sonnenbrand kann verringert werden
  • Akne kann verringert werden
  • Reduziert Stress und Spannung
  • Nicht jeden Tag Fisch essen

Lachsöl zu essen heißt nicht jeden Tag Fisch zu essen. Dies kann nicht nur teuer sein, sondern auch irgendwann langweilig werden. Ein Nahrungsergänzungsmittel kann hier eine gelungene Abhilfe schaffen. Wenn man dreimal am Tag zwei Kapseln zu sich nimmt, dann ist dies preiswerter als das man jeden Tag teuren Fisch isst.

Nicht jedes Lachsöl ist gleich

2-3 Tabletten von hochwertigem Fischöl reichen bereits aus um Entzündungen zu reduzieren. Darüber hinaus kann man die Gehirnfunktion verbessern und das Muskelwachstum erhöhen. Wenn man Lachsöl in Form von Nahrungsergänzungsmitteln kaufen möchte, so sollte man sich aber von billigen Produkten fernhalten. Diese können Toxine und Schwermetalle enthalten.

Lachsöl für das Haustier? 

Lachsöl wird auch bei der Ernährung von Tieren wie Hunden und Pferden eingesetzt. So kann es bei Gelenk, Haut- und Fellproblemen helfen. Nebenwirkungen scheint es nach dem derzeitigen Stand der Forschung keine zu geben.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere