Verschiedenes

Kurvig schön: Stilvolle Damenmode in Übergröße

Anbieter für Damenmode in Übergröße gibt es mittlerweile viele. Leider wird aber nicht immer beachtet, welche Outfits die mollige Frau wirklich tragen kann. Ein zu weites Shirt, eine ausgebeulte Hose, und schon ist er passiert, der modische Fauxpas.

 

Anders hingegen bei Anbietern, die auf den Stil ihrer Kundinnen achten, die Vorzüge der molligen Figur betonen wollen. Sind auch Sie gerade auf der Suche nach einem eleganten Outfit jenseits der Konfektion 38, dann könnten Sie jetzt fündig werden, denn Damenmode in Übergrößen ist erhältlich bei navabi. Hier finden Sie Designermode aus verschiedenen Kollektionen.

 

Das Sortiment umfasst dabei elegante Komplett-Outfits sowie edle Einzelteile und Basics, die im Kleiderschrank einer Dame mit Format keineswegs fehlen sollten. Schritt für Schritt finden Sie hier zu Ihrer neuen Garderobe, die Online-Modeberatung und die Sortierung nach Anlässen helfen Ihnen dabei. Outfits wie der lässig-edle Lagenlook oder Kleiderkombinationen nach Vorbildern wie Adele, Brigitte Bardot oder Sara Ramirez sind teilweise bis Konfektionsgröße 58 erhältlich.

Molliger Chic – welches Outfit zu welchem Anlass?

Gerade für Damen mit ein paar Pfündchen mehr sind Stoff- und Farbauswahl sowie die Kombination der einzelnen Kleidungsstücke essentiell. Weiche Stoffe und fließende Schnitte sind ideal geeignet, Problemzonen zu kaschieren und weibliche Rundungen zu betonen. Darüber hinaus sollte die Kleidung, wie bei sehr schlanken Damen auch, dem Anlass angemessen sein. Unterschieden wird daher in Business-Mode für den Job, Abendgarderobe, Freizeitmode und Basics, die gut kombinierbar sind.

 

Immer häufiger vermischen sich dabei heute die Berufs- und die Freizeitkleidung, aber keineswegs, weil Frau zu lässig gekleidet zur Arbeit geht, sondern weil die stilvolle Dame ihren edlen Touch auch auf ihre Freizeit-Looks überträgt. Einzig die Abendmode sollte nach Möglichkeit nicht in den Alltag integriert werden, denn zu stark betonte Rundungen und freizügigere Schnitte finden im Berufsleben nicht den passenden Platz.

Diese Designer setzen auf Übergrößen

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum namenhafte Designer ausschließlich Kleidung für sehr zierliche Frauen entwerfen? Was die meisten dabei nicht wissen: Zahlreiche Modedesigner orientieren sich mittlerweile tatsächlich an kurvigen Damen. Obwohl man auf den Laufstegen der Welt noch immer Magermodels zu sehen bekommt, kreieren namenhafte Designer wie Anna Scholz, Manon Baptiste und Barbara Speer heute vorwiegend Damenmode in Übergrößen.

 

Es entstanden ganze Kollektionen ab Konfektionsgröße 44/46. Und selbst Stardesigner Roberto Cavalli, der italienische Modegott, hat mit seiner Modelinie White eine stilvolle und abwechslungsreiche Kollektion für Übergrößen auf den Markt gebracht. Das Angebot umfasst dabei vorwiegend stilvolle, hervorragend geschnittene Kleider und Wickeltuniken, sowie leichte, fließende Tops und Blusen.

 

Diese und andere Kollektionen verdeutlichen eindrucksvoll, dass Frauen sich auch in Übergröße geschmackvoll und stilsicher kleiden können und dass gut geschnittene Outfits auch in Größe 48 attraktiv sind. Last but not least sind es doch auch gerade die Kurven an Hüften und Dekolleté, die eine Tunika, ein Babydoll oder ein Kleid mit tollem Ausschnitt erst so richtig in Szene setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"