Hinweis zu externen Verlinkungen
Verschiedenes

Förderungen für nachhaltiges Bauen oder Renovierungen

Mit der voranschreitenden Klimakrise wird immer mehr Menschen bewusst, dass jeder Einzelne etwas bewegen und die Umwelt positiv beeinflussen kann. Anfangen tut dies in der Regel mit dem alltäglichen Leben und Gewohnheiten, aber sicherlich auch mit dem Zuhause. Daher entscheiden sich immer mehr Hauseigentümer dazu, ihr Grundstück und Gebäude nachhaltiger zu gestalten und ökologisch wertvolle Maßnahmen zu ergreifen.

Während das Pflanzen von Grünpflanzen ein guter erster Schritt ist, um etwas Umweltfreundliches zu schaffen, ist dies aber längst nicht die einzige Möglichkeit, die sich Zuhause anbietet. Umweltfreundliche Heizsysteme, Energiequellen und intelligente Geräte können besonders viel bewirken, stellen aber keine kleine Investition dar. Was viele nicht wissen ist, dass zahlreiche nachhaltige Bauinvestitionen in Deutschland von verschiedenen Verbänden gefördert werden. Wie möchten Sie daher etwas genauer darüber informieren, wie man ein umweltfreundliches Zuhause schafft und sie sich das auch finanziell problemlos umsetzen lässt.

Grüne Kredite mit Sonderkonditionen

Viele Banken und Kreditinstitute fördern nachhaltiges Bauen heute durch vorteilhafte Kredite. Die Rede ist dabei von sogenannten “grünen Krediten”, die speziell für die Investition in nachhaltige Bauweisen gedacht sind. Die Zinsbindung ist bei dieser Art von Kredit oder Darlehen wesentlich geringer und besser als bei üblichen. Einen solchen Kredit erhält man jedoch auch nicht einfach so, ganz im Gegenteil sind die Voraussetzungen dafür recht streng geregelt. Einige Förderbanken lassen die Pläne zur nachhaltigen Bauweise sogar durch Fachleute prüfen. Es wird meist eine Zertifizierung des Bauvorhabens gefordert.

Ein Kredit unterstützt zwar nur mit einer vorübergehenden finanziellen Spritze, doch wenn Sie die vielen Ersparnisse, die Sie durch nachhaltige Energie-, Heiz- oder Wasserquellen machen werden, einkalkulieren, zahlen sich diese Baumaßnahmen dennoch nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Ihren Geldbeutel aus.

Starke Förderungen durch beschlossenes Klimapaket

Seitdem von der Bundesregierung das neue Klimapaket beschlossen worden ist, werden Sanierungen und bauliche Maßnahmen, die der Energieeinsparung gelten, besonders großzügig gefördert. Planen Sie zum Beispiel, Ihre Heizsysteme auf erneuerbare Energie umzustellen, kann dies durch Programme wie zum Beispiel der BAFA oder KfW mit bis zu 20.000€ gefördert werden. Je nach Umwelteffizienz können die Förderungsbeiträge stark variieren. Einen hohen Zuschuss können Sie zum Beispiel bei Solarthermieanlagen erwarten, aber auch die Installation von Wärmepumpen und Biomasseanlagen werden unterstützt.

Wir leben tatsächlich in einer Zeit, in der jeder etwas zum Erhalt der Umwelt beitragen kann und dabei sogar unterstützt wird. Es war nie leichter als jetzt, sein Zuhause nachhaltig zu verändern. Informieren Sie sich doch einfach mal bei Ihrer Bank oder einem Kreditinstitut Ihres Vertrauens, welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen.

Besondere Förderprogramme in verschiedenen Bundesländern

Förderprogramme gibt es nicht nur auf staatlicher Basis, sondern auch von den einzelnen Bundesländern. Jedes Bundesland interessiert sich dafür, dass Privatpersonen ökologische und energieeffiziente Baumaßnahmen ergreifen und setzen sich daher auch für die Förderung dieser ein. Je nach Bundesland können die Voraussetzungen für eine Förderung stark variieren. Welche Programme es in Ihrem Bundesland gibt, können Sie entweder direkt im Rathaus erfahren oder über eine Online-Förderdatenbank.

Wichtige Voraussetzungen

Planen Sie, ein umweltfreundliches Haus zu bauen oder nachhaltige Veränderungen an Ihrem Grundstück durchzuführen, ist es wichtig, dass Sie sich im Voraus informieren, welche Möglichkeiten Sie für eine Förderung haben. Anträge für Unterstützungen müssen zwingend vor dem Start der Baumaßnahmen eingereicht werden. Vertrauen Sie nicht darauf, dass Sie im Nachhinein eine finanzielle Spritze erhalten werden. Die meisten Bauanliegen werden gründlich geprüft und viele Kredite oder Förderungen unterliegen strengen Voraussetzungen.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen. Sie können sich auch speziell nach geförderten nachhaltigen Bauweisen informieren und dementsprechend eine Sanierung planen. Seien Sie offen für verschiedene Möglichkeiten. Es muss nicht immer die Solarthermieanlage sein – auch kleine Modelle und Optionen können großes bewirken!

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"