Kaum ein Deutscher Bürger hat sich nicht schon mindestens einmal die Frage gestellt, was er alles mit einem Lottogewinn anstellen würde. Was wäre, wenn? Die Frage aller Fragen und geträumt wird, was das Zeug hält. Da werden Traumschlösser gebaut, Weltreisen gemacht, Farmen und Gestüte gekaut, oder auch Jachten, Boote, teure Autos und vieles mehr angeschafft. Gedanklich, versteht sich. Denn der Traum einmal sechs Richtige auf dem Lottoschein zu haben und womöglich mit einem dicken Jackpot nach Hause zu gehen, ist schon ziemlich erstrebenswert und schön zu träumen. Das Spiel mit dem Glück hat es uns Menschen schon immer angetan und egal wie sich eine noch so kleine Chance auf einen größtmöglichen Gewinn ergibt, legen wir uns richtig ins Zeug, um als Gewinner aus der Runde gehen zu können.

Mein Haus, mein Boot, meine Insel?

Foto: kalhh / pixabay.com

Diese Reihenfolge oder auch andere materiellen Werte stehen bei uns Deutschen ganz oben auf der Skala, wenn es um den Jackpot geht und, was man mit ihm anstellen würde. Traumhäuser, Villen und Schlösser stehen zunächst ganz oben auf der Wunschliste. Gefolgt von Jachten, Segelbooten und natürlich schnellen Autos. Danach folgen Wünsche wie Weltreisen, Farmen, eine Ranch im Nirgendwo, oder auch der Traum einer eigenen Insel irgendwo im Pazifik oder noch besser in der Karibik. Auswandern ist ein ganz großes Thema, sobald sich ein recht hoher Lottogewinn einspielt. Denn die meisten zieht es ausgerechnet dann, wenn sie sich mit dem Geldpolster durchaus auch hierzulande Land, Grundstück und Traumhaus leisten könnten, in die Ferne. Der Süden, die Insel Mallorca oder generell die kanarische Inselgruppe, haben es den Deutschen ohnehin auch ohne Lottogewinn angetan. Eine Finca auf Mallorca. Der mit größte und auch typischste Traum der Deutschen bei Gedanken daran, ihren Lottogewinn sinnvoll anlegen zu wollen. Die eigene Insel, abgeschieden inmitten des Pazifiks liegend. Kaum anderes Land in Sicht und nur weite Ferne und blauer Himmel, gepaart mit tiefblauem Meer. Davon träumen immer mehr Menschen.

Es ist auch der Wunsch und Drang nach Ruhe und Abgeschiedenheit. Eins sein mit der Natur und die Stille genießen zu können. Durchaus möglich, wenn der Preis stimmt und die Finanzen dazu ausreichen. Denn Lottogewinne können erfahrungsgemäß selbst beim Gewinn des Jackpots oder den sechs Richtigen mit Zusatzzahl bei verschiedenen Anbietern deutlich unterschiedlich ausfallen. Und davon gibt es reichlich. Mehr über die vielen Möglichkeiten des Lottospielens erfährt man auch hier.

Drei wichtige Regeln beim Gewinn

Was viele Gewinner erst einmal aus den Schuhen haut und wortlos erscheinen lässt, kann sie zum späteren Zeitpunkt, wenn der Lottogewinn erst einmal verdaut ist, zu redseligen Gesellen machen. Und genau hier sollte der Lottogewinner sehr bescheiden sein und möglichst wenig über seine Glückssträhne nach außen tragen. Auch das Leben in Saus und Braus, unnötigen und völlig sinnlosen Anschaffungen und Käufen macht das Leben nicht gerade einfacher mit einem Lottogewinn. Besser ist es, sich trotzdem in Bescheidenheit zu üben und sich an seriöse Banken wenden, die das Anlegen des Gewinnes präzise und gewinnbringend mit Leichtigkeit gekonnt tun werden.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.