Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Verschiedenes

Gesundes sitzen auch im Homeoffice

Richtig Sitzen – aber wie? Stundenlang im Büro, am Schreibtisch, vor dem Rechner. Das Telefon klingelt, der Hörer wird kurzerhand zwischen Kinn und Schulter eingeklemmt. Spätestens Ende der Woche ist der Körper zu einem „Schmerzkörper“ geworden. Dabei kann richtiges Sitzen so einfach sein: Der Vorteil von Gesundheitsstühlen ist immens. Denn diese Stühle sind beweglich. Sie passen sich an. Ergonomische Gesundheitsstühle bedeuten eine optimale Arbeitsbedingung im Sitzen.

Die Ergonomie von Gesundheitsstühlen

Drei Dinge sind für Schreibtischtäter ausschlaggebend, wenn sie ohne Beschwerden arbeiten wollen. Erstens, der Monitor muss sich in der richtigen Position befinden. Zweitens, der Schreibtisch darf sich in der Höhe einstellen lassen und drittens: Der Schreibtischstuhl muss sich auf den Menschen einstellen können. Das meint: ein verstellbarer Sitz, verstellbare Armlehnen und auch eine ergonomische sowie verstellbare Rückenlehne.

Es gibt eine unglaubliche Anzahl von normalen Schreibtischstühlen – der Vorteil von Gesundheitsstühlen ist sofort klar erkennbar: sie bringen all die Einstellmöglichkeiten und auch eine umfassende Ergonomie mit. Direkt von Haus aus. Falsches Sitzen bedeutet leider oft, dass Körperteile, die Durchblutung und die Muskulatur abgeklemmt werden. Das führt nicht nur zu Haltungsbeschwerden, sondern fördert auch Rückenschmerzen sowie das „Einschlafen“ von Beinen oder Armen.

Welche Einstellmöglichkeiten gibt es?

Die Lehne sollte beim richtigen Sitzen stützend wirken. Dafür muss sie sich dem Rücken unterstützend anbieten. Genau das wird mit einer verstellbaren Rückenlehne erreicht, die zudem so geformt ist, dass sie sich der Wirbelsäule anpasst. Der Sitz des Gesundheitsstuhles sollte auch anpassungsfähig sein – so wird empfohlen, diesen in einem geringen Winkel nach unten zu kippen. So werden Blutbahnen in den Beinen und im Leistenbereich nicht abgeklemmt.

Die Armlehnen müssen so eingestellt werden, dass sie die Ellenbogen unterstützen. Wer am Abend unter Schmerzen in den Händen leidet oder feststellt, dass sich Teile der Finger taub anfühlen, der kann in vielen Fällen davon ausgehen, dass die Ellenbogen und die Unterarme ungünstig gehalten werden. Und auch die Höhe des Schreibtischstuhls muss sich einstellen lassen können – die Füße sollten gerade auf dem Boden stehen, ohne dass die Knie zu sehr angewinkelt werden, was auch zu Durchblutungsstörungen führen kann.

Schmerzen durch richtiges Sitzen verhindern

Noch ein Vorteil von Gesundheitsstühlen: Die Gefahr von akuten und auch chronischen Schmerzen lässt sich zu großen Teilen komplett verhindern. Verspannungen kommen durch das richtige Sitzen weitaus weniger vor. Dazu gehört auch der chronische Kopfschmerz und auch Schulter- sowie Wirbelsäulenschmerzen. Das liegt auch an der Entlastung der Wirbelsäule und damit werden selbst die Bandscheiben geschont, wodurch schmerzhafte Bandscheibenvorfälle ebenfalls verhindert werden können.

Die Beine werden auch entlastet – ergonomisches Sitzen auf Gesundheitsstühlen verhindert das Abklemmen von Sehnen, der Muskulatur und auch der Durchblutung – wenn die Füße auf dem Boden stehen und nicht, wie so häufig, die Beine überkreuzt werden. Schulter-, Gelenk-, bis hin zu Nackenschmerzen können vermieden werden. Der ganze Apparat der Muskulatur und der Knochen wird beim richtigen Sitzen stabil und gesund gehalten, eine bessere Durchblutung kommt auch der Konzentration zugute.

Fazit

Der Vorteil von Gesundheitsstühlen, der richtiges Sitzen impliziert, könnte eindeutiger gar nicht sein. Laut DAK (Stand 2019) sind die meisten Arbeitsausfälle auf Erkrankungen der Muskulatur und des Skeletts zurückzuführen. In vielen Fällen ließe sich die Gesunderhaltung der Arbeitnehmer mit ergonomisch angepassten Schreibtischstühlen deutlich fördern. Das bedeutet: weniger Schmerzen, Vermeidung von (auch chronischen) Krankheiten und bessere Arbeitsbedingungen, die letztlich auch die Konzentration sowie das Arbeitsklima fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"