Verschiedenes

Der Traum von der eigenen Immobilie

Immer mehr Menschen entschließen sich zum Bau oder Kauf eines eigenen Hauses. Wer selbst baut, ist dabei steuerlich ganz klar im Vorteil und wird vom Staat gefördert. Vor allen Dingen viele, junge Familien entscheiden sich deshalb Jahr für Jahr in Deutschland dafür, den Bau eines Hauses in Angriff zu nehmen. Idealerweise kann die junge Familie Eigenkapital wie Erspartes und Bausparverträge einbringen. Was sie auf jeden Fall auch mit einbringen muss, sind sichere Arbeits- und Lebensverhältnisse. Es macht wohl wenig Sinn, mit einem befristeten Arbeitsvertrag an den Hausbau heranzugehen. Aber wenn die monatliche Belastung durch Baukredite nur unwesentlich höher ist als die bisher gezahlte Miete, dann lohnt es sich fast immer, über den Bau eines Hauses nachzudenken.

Eigenleistung erspart Kosten

Je mehr Eigenleistung der Bauherr beim Bau seines Hauses erbringt, desto geringer sind die Kosten insgesamt. Mit Sicherheit kann eine aktive, rührige Familie auf diese Art mehrere zehntausend Euro während der ganzen Bauzeit einsparen. Wer den Handwerksbetrieben zuarbeitet oder ganze Bauabschnitte in Eigenregie übernimmt, spart eventuell noch mehr. Auch bei der Auswahl der Baumaterialien lässt sich einiges Geld einsparen. Allerdings sollte trotzdem auf qualitativ hochwertige Baumaterialien geachtet werden. Denn die Sicherheit und Langlebigkeit geht bei der Bausubstanz immer vor. Es bringt nichts, beim Hausbau am falschen Ende zu sparen.

Freunde, Familie und die richtige Finanzierung 

Wer in seinem Umfeld Familienangehörige und Freunde hat, die gute Handwerker sind, der kann zusätzliches Geld beim Hausbau einsparen. Aber nicht nur helfende Hände, sondern vor allen Dingen auch die richtige Finanzierung sind für den schnellen, effizienten und bezahlbaren Hausbau von immenser Wichtigkeit. Deshalb sollte man sich immer erst an die Bausparkassen wenden, bevor man irgendwelche anderen Schritte Richtung Hausbau unternimmt. Zum Beispiel die BKM weiß alles, was man rund um die perfekte Finanzierung des Eigenheimes wissen muss, um keine Enttäuschung und kein finanzielles Desaster erleben zu müssen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"