Hinweis zu externen Verlinkungen
Verschiedenes

Das Oktoberfest – Freude für Groß und Klein

Ab dem 21. September heißt es für zwei Wochen erneut: Die Oktoberfestzeit ist da! Jeden Dienstag wird es dann für die Kleinen einen Familientag geben, wo man auch für kleines Geld die Wiesn genießen kann.

Neben dem typischen Biergeschäft ist das Oktoberfest ebenfalls für seine Fahrgeschäfte bekannt. Bereits im späten 19.Jahrhundert begann das Fest jenem zu ähneln, das wir heute kennen. Immer mehr Karusselle wurden ebenso aufgebaut, wie die unterschiedlichsten Bierstände.
Zu den traditionellsten Fahrgeschäften gehören unter anderem:

  • Die Kinoline

Diese Art des Karussells wurde einst nur durch reine Muskelkraft betrieben und begeisterte so die Fahrenden.

  • Das Russenrad

Es ist eines der letzten Holzriesenräder, das noch betriebsfähig ist. Zwölf Gondeln drehen sich zur Musik einer Kartonnotenorgel aus dem Jahr 1924.

  • Der Toboggan

Es ist eine Turmrutschbahn, die seit 1933 auf dem Oktoberfest zu finden ist und zu der man mit einem Förderband 8m weit hinauf transportiert wird.

  • Das Teufelsrad

Dieser Geschicklichkeitstest erfordert einerseits die Balance sich auf dem drehenden Rad zu halten, um nicht hinunter zu fallen und andererseits die Aufmerksamkeit den fliegenden Schaumstoffbällen auszuweichen.

Und natürlich:

  • Das Okotberfest-Riesenrad

Es ist mittlerweile das Wahrzeichen des Oktoberfestes.

Zweifellos lassen sich auch noch viele weitere Attraktionen auf dem Oktoberfest für Kinder und Erwachsene finden.

2013 ist das 180. Jubiläum des Münchener Oktoberfestes

Das lange Bestehen des Oktoberfestes wird in diesem Jahr mit neuen Fahrgeschäften, wie der „Odyssee“, der „Cobra“-Loopinganlage und dem „Sky Fall“ aus 70 Metern Höhe zelebriert. Ebenfalls wird für die kleinen Gäste mit einer besonderen Neuheit aufgewartet. Das Pirate Adventure ist ein Durchlaufgeschäft, welches den Kindern eine Menge Spaß verspricht.
Neben den vielen aufregenden Fahrgestellen, versammeln sich selbstverständlich auch in diesem Jahr die unterschiedlichsten Bierzelte. In Dirndl und althergebrachter Tracht heißt es Feiern, Trinken und die traditionellen Leckereien genießen. Immer wieder aufs Neue verstehen es die unterschiedlichsten Brauerein und Köche die Besucher zu verzaubern.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"