Wenn man die Menschen fragt, wozu sie das Internet benutzen, dann kommen oft die gleichen Antworten: es wird als Nachschlagewerk benutzt, als digitale Nachrichtenquelle und auch Bestellungen werden immer häufiger über das Internet abgewickelt. Immer mehr Bundesbürger entdecken das Worl Wide Web als Bezugsquelle für Kleidung, Elektroartikel und Bücher. Statt sich mühsam durch die Geschäfte in den Einkaufsstraßen zu quälen, wird bequem vom heimischen Schreibtisch aus geshoppt. Das kostet weitaus weniger Zeit und Nerven, als konventionelles Einkaufen.

Zeitvertreib im Internet

Aber das Internet kann noch mehr. Bei jungen Menschen bestimmt es teilweise erheblich die Freizeitgestaltung in Form von Computerspielen. Aber PC-Spiele sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Inzwischen spielt man Online und ist über ein Netzwerk mit anderen Spielern vernetzt, die in Echtzeit gegeneinander spielen. Diabolo 3 nennt sich das aktuelle Game, das Onlinegamer-Herzen höher schlagen lässt. Für dieses Spiel muss man sich zuerst eine CD kaufen, auf der das Spiel enthalten ist und kämpft dann online mit anderen Spielern. Zur Veröffentlichung des Spiels war der Andrang auf den Server so groß, dass er teilweise zusammenbrach und nichts mehr ging. Etwas anders laufen da kostenlose Internet Games. Auch die laufen über einen zentralen Server, allerdings muss man sich für diese Spiele kein PC-Spiel kaufen, sondern kann es vom heimischen Computer oder dem Smartphone aus bequem und überall spielen. Sie sind extrem kurzweilig und leicht verständlich. Meist beruhen sie sogar auf altbekannten Kartenspielen wie Rommee oder Solitaire, so dass man sich nicht erst in ein komplexes Regelwerk einlesen muss. Gerade deshalb wird Kartenspiele im Internet spielen immer beliebter. Neben Kartenspielen gibt es auch andere Genres, die bedient werden, zum Beispiel Strategie- und Gedächtnisspiele. Es gibt auch noch eine Gemeinsamkeit zwischen so umfangreichen Spielen wie Diabolo 3 und kurzweiligen Online Games: man kann sich online mit anderen Spielern messen. In sogenannten Mutiplayergames tritt man gegen andere Spieler an und kann so seine Ergebnisse vergleichen.

Kurze Pause für den Denkapparat

Meist dauern diese kleinen Spiele im Internet nicht allzu lang und entspannen trotzdem, da die Regeln schnell zu merken sind und die Struktur der Spiele eher einfach ist. In der Mittagspause kann man also schnell mal ein bis zwei Runden Solitaire einschieben und seinem Kopf eine kleine Ruhepause vom Alltag gönnen. Danach geht es dann etwas erholt wieder ans Tagewerk.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere