Der Urlaub ist beantragt und der Flug ist gebucht. Nun geht es ab in die Karibik. Die meisten Menschen wissen leider gar nicht so viel anzufangen mit der Karibik. Sofort springen Bilder von weißen Sandstränden und gigantischen Palmen in den Kopf. Und doch hat man den Eindruck, dass so manch einer gar nicht weiß, was man neben langen weißen Sandstränden noch in der Karibik findet. Eines ist klar. Viele Urlauber kommen in die Karibik nicht nur um die ganze Zeit am Strand zu liegen.

Für welche Urlauber ist die Karibik eigentlich geeignet?

Foto: Bildarchiv ARKM

Die Karibik stellt einen Traumort dar und bietet auch alles, was man für einen Urlaub braucht. Man kann in der Karibik bei strahlendem Sonnenschein und türkisblauen Meer seine Seele baumeln lassen. Sehr beliebt sind aber auch die Kreuzfahrten, welche von Anbietern wie TUI Und Hapag Lloyd angeboten werden. Darüber hinaus kann man sich aber auch für das Inselhopping einschreiben. So kann man nämlich innerhalb kurzer Zeit recht viel sehen.

Weiterhin kann man aber auch auf eigene Faust und ohne festgelegte Route die Karibik erforschen. Sportbegeisterte erfreuen sich in dieser Region an den vielen Wassersportangeboten. So kann man beispielsweise auch Wind- und Kitesurfen ausprobieren. Wenn man Taucher ist, so sollte man sich nach Belize in die Nähe des amerikanischen Festlands begeben. Dort kann man unter Wasser das zweigrößte Barrier Reef der Welt bestaunen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit die Karibik auf der See zu erkunden. Mit einem Yachtcharter in der Karibik kann man seine Seele auf der Yacht baumeln lassen und gleichzeitig die vielen Inseln bestaunen.

Nicht nur Strandfeeling, sondern auch viel Lebensfreude auf den Straßen

Die Karibik bietet nicht nur Strandfeeling, sondern auch laute Straßen mit lateinamerikanischen Rhythmen und bunten Straßenfestivals. Als Europäer wird man sich glücklicherweise nicht allzu fremd fühlen. Großbritannien, Frankreich und Dänemark haben in der Vergangenheit große Gebiete in dieser Region besetzt und viele Curry- und Fischgerichte in das Land gebracht.

Anreise

Von Deutschland aus muss man mit einem Flug von 10 bis 26 Stunden rechnen. Die Flüge können in der Hochsaison leider teuer werden. Für einen Flug im Billigflieger kann man mit viel Glück einen Flug für nur 3350 Euro bekommen. Linienflüge starten ab 700 Euro. Die Karibik verfügt über 20 Flughäfen. Direktflüge aus Deutschland starten in Düsseldorf, München, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere