Ratgeber

WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten seiner Tarif-Optionen

Bei WhatsApp SIM ist ab heute noch mehr drin – und das zum selben Preis. Der Prepaid-Anbieter erhöht die Inklusiveinheiten seiner Tarif-Optionen um bis zu 33 Prozent. Die Option WhatsAll 1.500 wertet WhatsApp SIM zur WhatsAll 2.000 auf. Kunden erhalten so für ihre mobile Telefonie- und Internetnutzung für 10 Euro künftig 2.000 anstelle von bisher 1.500 Einheiten. In der WhatsAll-Option für 5 Euro stehen ihnen 500 statt bisher 400 Einheiten zur Verfügung. Eine Einheit entspricht jeweils einem Megabyte für die mobile Datennutzung, einer Telefonminute oder einer SMS. Damit bleiben Kunden von WhatsApp SIM jederzeit flexibel. Die Optionen haben jeweils eine vierwöchige Laufzeit.

Das Besondere an WhatsApp SIM ist, dass alle Kunden im Basistarif ohne Option, Guthaben oder Datenvolumen kostenlos Textnachrichten über WhatsApp verschicken und empfangen können (bei einer Aufladung von mind. 5 Euro alle 6 Monate). Damit ist WhatsApp SIM der optimale Anbieter für Kinder, Studenten, Erwachsene und Senioren, die flexibel und günstig über WhatsApp mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben möchten.

Quelle: WhatsApp SIM

WhatsApp SIM Starterpakete inklusive 15 Euro Guthabenwert

Die WhatsApp SIM-Starterpakete sind online unter www.whatsappsim.de/tarif/ für 10 Euro erhältlich und beinhalten bereits einen Guthabenwert von 15 Euro (WhatsAll 2.000 plus 5 Euro Bonusguthaben). Bei Buchung einer Tarif-Option surfen Kunden im LTE-Netz von Telefónica Deutschland mit bis zu 21,6 Mbit/s. Im kostenlosen Basistarif ist die unbegrenzte mobile Internetnutzung mit bis zu 32 Kbit/s möglich, um u.a. jederzeit WhatsApp-Nachrichten versenden zu können. Pro Minute/SMS zahlen Kunden im Basistarif 9 Cent.

Idealer Prepaid-Tarif für Kinder und Schüler

WhatsApp SIM ist aufgrund seiner günstigen Preise und flexiblen Nutzbarkeit der ideale Prepaid-Tarif für Kinder und Schüler. Selbst im kostenlosen Basistarif sind sie über WhatsApp jederzeit erreichbar – auch im Notfall. Den Verbrauch der WhatsAll 500- und WhatsAll 2.000-Einheiten können sie stets über die eigene Service-App und das Kundenportal kontrollieren. Durch das Prepaid-Tarifmodell nutzen Kinder immer nur so viele Leistungen, wie bereits bezahlt wurden. Zudem lässt sich über das Kundenportal ganz einfach eine Drittanbietersperre einrichten, um unerwünschte Dienste zu blockieren.

Quelle: 100zehn GmbH

Der Beitrag WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten seiner Tarif-Optionen erschien zuerst auf TeDaMo.

… weiterlesen »

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!