Hinweis zu externen Verlinkungen
Ratgeber

Sorgerecht: Ein Fall für Detektive?

ARKM.marketing

Nicht selten werden Ehen in der heutigen Zeit wieder geschieden oder Partner trennen sich voneinander. Häufig werden in solchen Fällen aber nicht nur die Partnerschaften aufgelöst, sondern gleichzeitig auch ganze Familien mit gemeinsamen Kindern. In solchen Fällen gestaltet sich die Zukunftsplanung noch schwieriger. Fragen wie „Bei wem bleiben die Kinder nach der Trennung?“ oder „Wer wird sich besser um sie kümmern können?“ beschäftigen Eltern gemeinsamer Kinder von dort an tagtäglich.

Hat man sich erst einmal auf eine Entscheidung geeinigt, kann wieder Ruhe in das Leben, mit neuen Familienverhältnissen, einkehren – Muss es aber nicht.

Immer wieder bekommen Ex-Partner nach einiger Zeit -wenn nicht bereits von Anfang an- Bedenken, was das Leben ihrer Kinder beim Ex-Partner betrifft. Man hegt erste Zweifel, ob dieser wirklich in der Lage dazu ist, das Sorgerecht ordnungsgemäß auszuüben und dem eigenen Kind ein gesichertes Umfeld zu bieten. Hier können Faktoren wie die Finanzen oder die Wohnsituation eine wichtige Rolle spielen. Doch auch ein neuer Lebenspartner oder eine Lebenspartnerin kann hier ausschlaggeben sein. Das ist besonders dann der Fall, wenn diese/r gemeinsam mit dem Kind unter einem Dach wohnt. Als Ex-Partner ist die Vorstellung, dass das eigene Kind mit einer, einem selbst, fremden Person zusammen lebt, sicherlich nicht die angenehmste. Übt der neue Partner oder die neue Partnerin eventuell einen schlechten Einfluss auf mein Kind aus? Verdachte wie diese können in solch heiklen Situationen, wie einer getrennten Lebenssituation, nur schwer bewiesen werden. Und auch das offene Ansprechen einer solchen Vermutung kann schnell auf Ablehnung stoßen und die Redebereitschaft einschränken.

Quelle: Detektei Lentz
Quelle: Detektei Lentz

Hier greifen Detekteien mit ihrer Arbeit ein. Mittels ausgebildeter und qualifizierter Detektive und Ermittler können die tatsächliche Lebens- und Einkommenssituation Ihres Ex-Partners sowie auch seiner neuen Partnerin/ seinem neuem Partner ausfündig gemacht werden. Durch diskrete Observationen und anderen Ermittlungen, welche alle in einem abgesprochenen Rahmen stattfinden, kann Sicherheit geschafft werden. Begleitet werden alle Ermittlungen von einer lückenlosen Dokumentation, sodass Sie als Kunde einer Detektei immer auf dem aktuellsten Stand aller Ereignisse sind und auf direktem Wege erfahren können, ob Ihr Kind eine ausreichende Betreuung und Beachtung bekommt.

Aufgrund dessen, dass das Einschalten einer Detektei bei vielen –besonders bei privaten- Personen Hemmungen auslöst, besteht die Möglichkeit einer anonymen Erstkontaktaufnahme. So können sich auch die professionellen Ermittler erst einmal ein Bild von der bestehenden Situation und der Notwendigkeit ihrer Ermittlungen machen.

Letztendlich sollten allerdings diejenigen eine Detektei heranziehen, die Klarheit schaffen und eindeutige Fakten kennen wollen. Nur so wird es einem gewährleistet in Notsituationen richtig Handeln zu können, denn reine Vermutungen bringen keinen der Beteiligten weiter.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"