Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenRatgeberReichshof NachrichtenSoziales und BildungVerschiedenesWaldbröl Nachrichten

Reichshof/Waldbröl: Streetworkerin immer in Bewegung

ARKM.marketing

Streetworkerin Andrea Krieger: Ansprechpartnerin für Jugendliche ist immer in Bewegung

Reichshof/Waldbröl – Seit einem Monat ist Streetworkerin Andrea Krieger neue Ansprechpartnerin für Kinder und Jugendliche in Reichshof und Waldbröl. Die 51-Jährige unterstützt bei Bedarf auch die Streetwork- Arbeit in Morsbach. Stress in der Schule, mit den Eltern oder im Freundeskreis? Jugendliche und junge Erwachsene können sich mit Ihren Fragen und Problemen an Streetworker in den Kommunen des Oberbergischen Kreises werden. Als Ansprechpartner bieten sie Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebensfragen und sind damit ein wichtiger Baustein in der kreisweiten, präventiven Jugendarbeit – so auch Andrea Krieger, die seit Mai 2016 als Streetworkerin im Einsatz ist.

Streetworkerin Andrea Krieger steht Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Reichshof als Ansprechpartnerin zur Verfügung. (Foto: privat)
Streetworkerin Andrea Krieger steht Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Reichshof als Ansprechpartnerin zur Verfügung. (Foto: privat)

Immer mobil sein, immer in Bewegung bleiben – das ist ihr Motto, wenn sie allein in Reichshof unterwegs ist, mit ihrem Kollegen Jörn Hägele in Waldbröl aktiv wird oder diesen in Morsbach unterstützt. „Ich bin Ansprechpartnerin für alle möglichen und unmöglichen Lebenslagen und freue mich, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach und nach kennenzulernen. Ich habe immer ein offenes Ohr und bin montags bis freitags im Sozialraum unterwegs“, beschreibt die 51-Jährige ihre neue Aufgabe. Die gelernte Erzieherin ist bei „Der Sommerberg AWO Betriebsgesellschaft mbH“ angestellt und übernimmt den Posten von Vorgängerin Suzann Becker. Die Tätigkeit wird durch das Kreisjugendamt als Jugendhilfeträger finanziert. „Zurzeit erschließe ich mir das Gebiet und knüpfe Kontakte zu Schulen, Jugendzentren, Vereinen und Behörden, damit ich weiß, wo ich was finde. Netzwerkarbeit und Kooperationen können für alle Beteiligten sinnvoll sein“, berichtet die ehemalige Leiterin des Kulturcafés Siegburg.

Als Streetworkerin profitiert Andrea Krieger von ihrer langjährigen Arbeitserfahrung im Kinder- und Jugendbereich und von gleich mehreren Zusatzqualifikationen. Neben einer erlebnispädagogischen Zusatzausbildung hat sie sich mit der Zirkuspädagogik befasst und ihre Abschlussprüfung in Clownerie und Jonglage abgelegt. Die leidenschaftliche Fußballerin besitzt außerdem einen Trainer- und Torwartrainerschein. Die Streetworkerin Andrea Krieger ist unter Mobiltelefon 0178 3905960 und per Mail an [email protected] zu erreichen. Sie ist montags bis freitags im Sozialraum unterwegs. Informationen und Kontaktdaten zu allen Streetworkern im Oberbergischen Kreis stellt das Kreisjugendamt auf seiner Internetseite zur Verfügung.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"