Ratgeber

Moderne Naturheilkunde

Der moderne Mensch befindet sich ständig im Stress. Um Karriere zu machen, muss er seine körperliche Gesundheit und sein Wohlbefinden oftmals zurückstellen. Für Entspannung und eine nachhaltige Genesung ist keine Zeit. Nicht selten gilt dieselbe Haltung in Arztpraxen. Einrichtungen wie das Naturheilkundezentrum Bottrop wollen den Patienten mit einem neuen Behandlungsansatz helfen.

Nachhaltiges Eingehen auf den Patienten

In vielen Arztpraxen gilt das Prinzip der Effizienz. Patienten werden eingelassen, untersucht und mit einem Rezept entlassen. Umso schneller das Ganze funktioniert, umso besser. Das Problem dabei ist, dass oftmals die Zeit fehlt, individuell auf den Patienten einzugehen und sich auch mit emotionalen Grundlagen seiner Krankheit zu befassen. Häufig bricht das Leiden bald wieder hervor, wenn man sich nicht näher damit beschäftigt. Eine andere Möglichkeit zur Behandlung bietet das Naturheilzentrum Bottrop als Zentrum für Komplementärmedizin.

Die Gefahren von Stress sind vielfältig

Mit den steigenden Anforderungen der Arbeitswelt an den Menschen haben sich stressbedingte Erkrankungen deutlich vermehrt. Bereits heute leidet ein nicht geringer Prozentsatz der Arbeitnehmer unter dem Burnout-Syndrom. Mit einer hektischen Atmosphäre in den Arztpraxen kann einer solchen stressbedingten Erkrankung natürlich nicht beigekommen werden. Alternative Methoden zur nachhaltigen Behandlung bietet die Komplementärmedizin.

Was ist bei alternativen Heilmethoden anders?

Das Hauptaugenmerk in Einrichtungen wie dem Naturheilkundezentrum Bottrop liegt auf Zeit. Der Patient soll in seiner Gesamtheit und nicht nur als körperlich Versehrter begriffen werden. Man nimmt sich viel Zeit, um sich umfassend mit ihm zu unterhalten und auch psychische Krankheiten aufzudecken. Auf dieser Grundlage soll eine Geisteshaltung entwickelt werden, bei der die natürlichen Heilmethoden besser wirken können.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"