Aktuelles aus den OrtenRatgeber

Heuschnupfen vorbeugen

Auf die nächste Pollensaison sollte man sich rechtzeitig vorbereiten

Für Allergiker sind nicht nur die warmen Monate des Jahres eine Qual – in einzelnen deutschen Regionen fliegen die Pollen bereits Anfang Februar los. Schon dann können Menschen, die von Heuschnupfen geplagt sind, erste Symptome spüren: Die Nase läuft, die Atmung wird schwer, die Augen brennen. Rechtzeitig vorbereiten auf die kommende Pollensaison kann man sich etwa mit einer Hyposensibilisierung, dabei werden die Ursachen der Allergie bekämpft. Der Beginn der Behandlung sollte außerhalb der Heuschnupfenzeit liegen. In Frage kommt zum einen die Langzeittherapie, aber auch für Kurzentschlossene ist noch etwa vier bis sieben Wochen vor Beginn der Pollensaison eine Behandlung möglich.

Kinder und Jugendliche leiden besonders

Eine Hyposensibilisierung hilft aber längst nicht bei jedem Allergiker. Gerade für Kinder und Jugendliche bleibt die Pollenzeit dann eine große Belastung, weil sie ihren Bewegungsdrang nicht ungehindert ausleben können. Daneben schränkt der Heuschnupfen auch das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit enorm ein. Zudem ist eine ständig laufende Nase nicht gerade „cool“. Dennoch möchten die meisten Eltern ihre Kinder nicht unbedingt mit starken Medikamenten behandeln lassen, die oft Nebenwirkungen haben.

Vier Wochen vor der Saison mit der Behandlung beginnen

Eine pflanzliche Alternative, die das Problem bei der Wurzel packt, bietet ein Präparat mit Extrakten aus der Tragantwurzel (Astragalus membranaceus). Es ist seit 2012 auch in Deutschland erhältlich. „Idealerweise sollte man vier Wochen vor den erwarteten Allergiebeschwerden mit der Einnahme von Allvent beginnen und die Einnahme während der kritischen Zeit fortsetzen“, rät Dr. med. Hartmut Dorstewitz, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren in Kirchseeon. Das Mittel könne sowohl vorbeugend als auch akut eingesetzt werden. Die Inhaltsstoffe, so Dorstewitz, können die Empfindlichkeit gegen Pollen senken, die allergische Reaktion unterbinden und das Immunsystem auf die Heuschnupfensaison vorbereiten. Unter www.allvent.de gibt es Tipps und Informationen dazu.

Quelle: djd

Für Allergiker sind nicht nur die warmen Monate des Jahres eine Qual - in einzelnen deutschen Regionen fliegen die Pollen bereits Anfang Februar los (Foto: djd/Allvent/Ines Bazdar-Shutterstock.com).
Für Allergiker sind nicht nur die warmen Monate des Jahres eine Qual – in einzelnen deutschen Regionen fliegen die Pollen bereits Anfang Februar los (Foto: djd/Allvent/Ines Bazdar-Shutterstock.com).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"