Hinweis zu externen Verlinkungen
Am Puls der HeimatRatgeber

Dachdecker-Innungsbetrieb informiert über dubiose „Handwerker“

ARKM.marketing

Heutzutage trifft man immer öfter auf trainierte Verkäufer eines Call-Centers, deren Einsatz später meist mit einer Provision auf den Auftragswert verbunden ist. Gelockt werden Hausbesitzer zunächst von meist auswärtigen Handwerken mit einem kostenlosen oder preiswerten „Dach-Kontrolle“ und der Argumentation, man habe in der Nähe mehrere Baustellen und könne so ein günstiges Angebot unterbreiten. Dabei verursachen unseriöse Betriebe oftmals mutwillige Schäden.

Fotografien der Schäden führen meist zur schnellen Auftragsunterschrift, zur Beseitigung der Schäden. Die Schäden werden meist schnell behoben. Grund dafür sei die Aushebelung des gesetzlichen Rücktritts bei Haustürgeschäften. Ein nachvollziehbares detailliertes Angebot hingegen wird von seriösen Dachdecker-Innungsbetrieben der Region erstellt.

Screenshot 2013-06-13 at 08.49.58 vorm.
Dachdecker – Bild: Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

Die dubiosen Handwerker erklären meist, dass die Optimierung der Wärmedämmung nicht nötig sei und bitten die Hausbewohner um eine Unterschrift, dass sie auf die Arbeiten verzichten.Dabei verantworten sich Hauseigentümer für den Rechtsverstoß der Handwerkerkolonne, wenn mehr als 10% des Daches repariert werden müssen, denn eine Wärmedämmung ist zwingend erforderlich.

Für die Sanierung von asbesthaltigen Dach- und Fassadenflächen dürfen nur Dachdecker-Fachbetriebe tätig werden, dies schreibt ein gesetzlich vorgeschriebener Befähigungsnachweis vor.

Anbieter von Hochdruck-Dachreinigungen und Dachbeschichtungen erfreuen sich mittlerweile an immer größerer Beliebtheit. Jedoch sind Versprechungen von einer längeren Lebensdauer durch Dachbeschichtungen oder Dachreinigungen kaum haltbar. Vermoosungen, die sich nicht in Rinnen oder Kehlen zur Wasserabführung befinden, sind eine „Patina“ des Daches. Die Nutzung eines Hochdruckreinigers kann Schäden hervorrufen. Außerdem werden damit nur sichtbare Schmutzstellen gereinigt.

Die eigentlichen Preise für eine nachträgliche Dachbeschichtung werden meist verschwiegen. Somit entstehen oftmals Beträge, die einer neuen Beschichtung entsprechen. Durch die ständigen Umwelteinflüsse entstehen meist einzelne Schäden.

Im Gegensatz zu den unseriösen „Handwerkern“, die sich für eine Reklamation nicht hunderte Kilometer auf den Weg machen, um die Schäden zu beheben, findet man bei ortsansässigen Dachdecker-Innungsbetrieben einen erreichbaren Ansprechpartner. Sicherheit für Kunden bietet das Leistungsverbund-Zeichen, das ausschließlich Mitgliedsbetriebe der Dachdecker-Innung führen dürfen. Bei Fragen zu diesem Thema ist die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land unter 02202/9359-0 erreichbar oder unter www.handwerk-direkt.de die Anschriften qualifizierter Innungsfachbetriebe in der Nähe aufrufen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"