Ratgeber

Auch Glasfassaden bieten sicheren Schutz vor Einbrecher

Helle Wohnräume mit breiten Glasfassaden stehen bei der Eigenheimplanung ganz hoch im Kurs. Damit die Sicherheit gewährleistet wird, müssen Rahmen und Schlösser richtig verarbeitet sein, um vor Einbrechern zu schützen. Dabei spielt die Verarbeitungen von Details wie Beschlägen, Scharnieren und Griffen eine wichtige Rolle. Denn der Kostenfaktor für Glassysteme hängt davon ab, wie diese Systeme konstruiert sind, wie sie qualitativ beschaffen sind und ob an Sicherheitsstandards gedacht wurde. „Um Eigenheimbesitzern mehr Sicherheit zu ermöglichen, sind unsere Falt-Schiebe-Systeme mit Einbruchhemmungen bis Widerstandsklasse 2 ausgestattet. Ein System erhält eine Widerstandsklasse nachdem es auf sein Verhalten bei Gewalteinwirkungen getestet wurde. Das System wird beispielsweise mit einem Hammer oder anderen Werkzeugen bearbeitet“, erklärt Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Sicheres Wohnen durch die richtige Verriegelung

Foto: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Bei der Sicherheit eines Glas-Systems liegt das Augenmerk zunächst auf dem Schloss und dem Verriegelungstyp. So ermöglichen Hebelschlösser mit Profilzylinder-Schloss die Sicherung des Griffes vor gewaltsamem Öffnen. Denn eine Profilzylinder-Verriegelung lässt sich nur mit dem passenden Schlüssel öffnen, ansonsten blockieren sogenannte Gehäusestifte den Zylinderkern, sodass sich der abgeschlossene Hebel nicht bewegen lässt. „Benachbarte Fenster und Türen ohne Schloss bieten Einbrechern eine leichten Zugang zum Haus oder zur Wohnung, vor allem im gekippten Zustand“, verdeutlicht Ernst Schneider. Bei den Falt-Schiebe-Systemen von SUNFLEX wählen Benutzer den Schlosstyp je nach Wunsch und entscheiden auch, welcher Hebel eingesetzt wird. Hier bietet der Hersteller eine ganze Serie mit diversen Designs an.

Sicher vor Eindringlingen

Um den Einbruchschutz weiter zu verstärken, erfolgt die Verriegelung bei allen Falt-Schiebe-Systemen von SUNFLEX über eine Flügelverriegelung in Boden- und Deckenschiene. „Die Verriegel- und Beschlagteile liegen verdeckt in den Profilen, wodurch ein Herausschlagen der Stifte erschwert wird“, sagt Ernst Schneider.
Wenn Einbrecher versuchen, einfach ins Haus zu gelangen, schützt zudem eine innenliegende Sicherheitsschraube die äußeren Bänder zusätzlich gegen das Herausschlagen der Gelenkstifte. Des Weiteren sichert auch eine Pilzkopfverriegelung den Durchgangsflügel, verbunden mit dem Rahmen oder benachbarten Flügel, vor unbefugtem Betreten. Um die Glas-Schiebe-Systeme zusätzlich zu sichern, bietet die patentierte Twin-Lock-Verriegelung die doppelte Stufe an Sicherheit. Dabei festigt diese Verriegelung unter dem Rahmen zwei Glas-Elemente.

Angenehme Wohnatmosphäre durch Glas-Schiebe-Wände

Bei gutem Wetter ermöglicht das Verschieben der Glas-Wände einen flüssigen Übergang vom Wohnbereich und Garten. Dabei wird ein offener Drehflügel mithilfe eines Sicherheitsfunktionsschnäppers an der gesamten Falt-Schiebe-Wand sicher an den benachbarten Flügeln festgestellt, um diese auch kontrolliert mitzuführen, sodass die Schiebe-Wände im offenen Zustand fest gesichert vor Windeinflüssen stehen. „Somit passen sich die SUNFLEX Falt-Schiebe-Systeme individuell an die Bedürfnisse einzelner Nutzer an und bilden optisch … weiterlesen »

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"