Hinweis zu externen Verlinkungen
Ratgeber

Arbeitshosen für Renovierungsarbeiten im Eigenheim: 8 wesentliche Kaufkriterien

ARKM.marketing

Beim Renovieren im und am Haus ist eine strapazierfähige Arbeitshose unerlässlich. Sie schützt nicht nur vor gewissen Risiken, sondern gewährleistet auch den nötigen Komfort beim Heimwerkern. Damit die Arbeitskleidung den Strapazen standhält, muss sie gewisse Kriterien erfüllen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Foto: pixabay.com

1. Art

Ob eine bequeme Bundhose, eine Latzhose oder eine kurze Arbeitshose besser geeignet ist, hängt von den geplanten Arbeiten ab. Bei hochsommerlichen Temperaturen sind kurze Varianten angenehmer. Sie sollten jedoch nur dann zum Einsatz kommen, wenn das Risiko für Verletzungen im Beinbereich gering ist. Latzhosen haben den Vorteil, dass Hemden und andere Oberteile nicht aus der Hose herausrutschen. Das ist bei Aufgaben, währenddessen sich Heimwerker ständig bücken müssen durchaus hilfreich. Eine gute Latzhose sorgt für zuverlässigen Halt und einen hohen Tragekomfort. An warmen Tagen ist sie aber schnell zu warm, weshalb eine Bundhose geeigneter sein kann. Wichtig ist hierbei, dass der Bund nicht unangenehm in den Bauch schnürt, sondern angenehm anliegt. Ist die Hose etwas weit, kann ein Gürtel zum Ausgleich getragen werden. Praktisch und flexibel sind Zipp-Off-Hosen, die mit wenigen Handgriffen zu Shorts avancieren und dazu von den Knien abwärts mit Reißverschluss abgetrennt werden.

2. Passform

Arbeitshosen gibt es zwar in den üblichen Konfektionsgrößen, dennoch lohnt es sich die individuellen Körpermaße zu ermitteln, um anhand dessen das ideale Modell zu finden. Einige Fachhändler für Arbeitsbekleidung arbeiten mit Größentabellen, um der Kundschaft die Auswahl der Passform zu erleichtern. Auf der Internetverkaufsseite für Arbeitshosen von Engelbert Strauss wird Schritt für Schritt erklärt, wie Sie richtig messen und anhand dessen die richtige Entscheidung innerhalb der Größenmodelle des Herstellers treffen. Nicht viele Händler arbeiten mit spezifischen Modellgrößen, jedoch ist diese Vorgehensweise sinnvoll, um von perfekt sitzenden Textilien zu profitieren. Ansonsten sind Änderungen, die bei einem Schneider teuer werden können, oft vorprogrammiert.

3. Material

Foto: pixabay.com

Das Material spielt bei Arbeitshosen eine elementare Rolle. Zum einen müssen die Oberflächen so beschaffen sein, dass sie den hohen Belastungen beim Arbeiten im Haus standhalten. Egal ob Zimmerdecken gestrichen, der Boden erneuert oder ganze Wände entfernt werden: Beim Renovieren fallen diverse Aufgaben an, die von Arbeitskleidung einiges abverlangen. Ergänzend dazu sollte das Material atmungsaktiv sein, um einen Hitzestau zu vermeiden.

Besonders widerstandsfähig ist die Naturfaser Baumwolle. Sie hält viel aus und begeistert gleichzeitig mit einem angenehmen Griff und einer sehr guten Feuchtigkeitsaufnahme. „Bis zu 20 Prozent ihres Gewichts saugt Baumwolle an Körperfeuchtigkeit auf, … weiterlesen »

ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"