Gummersbach NachrichtenKommunenPolizeimeldungen

Gummersbach: Drei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Gummersbach – Am 25.02.2017, gegen 04:20 Uhr, meldete ein LKW-Fahrer, einen verunfallten PKW an der Kreuzung Westtangente (B256)/Windhagener Straße (L306)/Henneckenbruch. Die Insassen seien dabei, dass Fahrzeug wieder fahrtüchtig zu machen. Vor Ort wurden mehrere Fahrzeuginsassen angetroffen und befragt. Hiernach hatte ein 26-jähriger Meinerzhagener gegen 04:00 Uhr die Westtangente aus Richtung Gummersbach kommend mit seinem PKW in Richtung Henneckenbruch befahren.

(Sponsorenpool-Rotation: ARKM.marketing)

Nach der Querung der Windhagener Straße kam er eingangs der Straße Henneckenbruch in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und blieb linksseitig an einer ansteigenden Böschung stehen. Hierbei wurde ein Verteilerkasten der Telekom beschädigt. Im Anschluss versuchte ein 24-jähriger Mitfahrer aus Gummersbach gegen den Willen des Fahrers/Halters den PKW aus der Böschung zu befreien.

Beim Rückwärtsfahren wurde ein neben dem PKW stehender 31-jähriger Mitfahrer aus Meinerzhagen (Alkoholvortest 1,5 Promille) durch die offenstehende Beifahrertür leicht am Arm verletzt, woraufhin er den Versuch abbrach. Der 24-Jährige gab zunächst falsche Personalien an. Er stand unter Alkohol (vorläufiger Alkoholtest 1,7 Promille)- und Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihm wurde auf freiwilliger Basis zwei Blutprobenentnommen und entsprechende Straf-/Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Der Unfallverursacher stritt ab, zum Unfallzeitpunkt gefahren zu sein. Er stand unter Alkoholeinwirkung, lehnte einen Alkoholtest ab und behauptete Nachtrunk. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Der nicht mehr fahrbereite PKW wurde abgeschleppt. Bei dem Unfall wurden die 22-jährige Beifahrerin aus Finnentrop und eine 19-jährige Mitfahrerin aus Meinerzhagen leicht verletzt. Sie wurde mittels Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Es entstand hoher Sachschaden.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"