Hinweis zu externen Verlinkungen
Am Puls der HeimatLeserbeiträgeSport

Wiehltaler Tennisteams stürmen Tabellenspitze

ARKM.marketing

1.Herren-40 und Herren-55 landeten 2.Sieg in Folge

Optimaler kann man nicht einfach nicht in einen Tennissommer starten! Durch den 2.Sieg im 2.Gruppenspiel kletterten die Verbandsliga-Teams der 1.Herren-40 und der Herren-55 unisono auf Platz 1 in ihrer jeweiligen Gruppe und haben sich damit einen hervorragende Ausgangsposition für die restlichen 3 Gruppenspiele geschaffen. Während sich die Herren 55 deutlich und überlegen mit 8:1 gegen den TC Knapsack durchsetzten, durchlebten die 1.Herren 40 bei ihrem hart umkämpften 5:4-Erfolg gegen den als Aufstiegsfavoriten gehandelten TC Röttgen einen wahren Tennis-Krimi. Hier brachte in der 1.Einzelrunde zunächst Franz „Juppi“ Steinfort sein Team durch einen 6:3/7:5-Erfolg mit 1:0 in Front. Im 2.Satz gelang ihm das Kunststück, beim Stand von 4:5 und 0:40 gleich 3 Satzbälle abzuwehren und seinerseits bei einer 6:5-Führung den 1.Matchball zu verwandeln. Nachdem Axel Hans anschließend recht unglücklich mit 6:0/1:6/6:7 unterlag und die Gäste damit ausgleichen konnten, rang ein wie in alten Tagen aufspielender Stefan Dresbach sein Gegenüber mit 6:4/3:6/7:6 nieder und sorgte für die abermalige Führung seiner Mannschaft. Als Thomas Disselmeyer durch ein 6:3/6:4 auf 3:1 erhöhen konnte, sah es nach einer deutlichen Führung für die Oberberger aus, doch Andreas Soeder, durch eine Zerrung leicht gehandicapt, kassierte eine 3:6/4:6-Niederlage und als dann noch Andreas Peuckert an Nr.1 trotz großen Kampfes einem starken Gegner mit 6:7/4:6 den Vortritt lassen musste, konnten die Gäste vor den abschließenden Doppeln zum 3:3 ausgleichen. Hier brachte ein 6:1/6:0-Erfolg der Routiniers Soeder/Steinfort die Gastgeber wieder mit 4:3 in Führung, doch auch diese hielt nicht allzu lange, denn Thomas Disselmeyer/Axel Hans unterlagen im 1.Doppel. Nun kam alles auf das 2.Doppel an und hier sah es nach mit 3:6 verlorenem 1.Durchgang zunächst für die Wiehltaler gar nicht gut aus, doch Andreas Peuckert/Stefan Dresbach rissen das Match mit einer fantastischen Leistung noch herum. Erst holten sie sich den 2.Satz mit 6:2 und dann fighteten sie sich unter dem Jubel ihrer Mannschaftskameraden und der zahlreichen Zuschauer zum 10:7-Sieg im Champions-Tiebreak und brachten damit den 5:4 Gesamterfolg sowie den 2.Sieg in Folge unter Dach und Fach. Im nächsten Match trifft man am Vatertag ab 9 Uhr in Wildbergerhütte auf den Godesberger TK. Sollte man auch hier als Sieger vom Platz gehen, kann das Saisonziel nur Aufstieg heißen. Dieses Ziel haben auch die Herren 55 fest im Visier. Im Heimspiel gegen den TC Knapsack schaffte man bereits früh klare Verhältnisse. Nach Einzelsiegen von Harald Koglin, Jürgen Anders, Dieter Buschbeck, Klaus Ranke, Lothar Schneider und Hans-Otto Gries war beim Zwischenstand von 6:0 bereits alles entschieden. Doppelerfolge von Koglin/Ranke und Anders/Buschbeck schraubten das Ergebnis bei einer Niederlage von Schneider/Koch noch auf 8:1. Nächster Gegner ist am 24.05. Blau Gold Köln.

Bericht: F.J.Steinfort

ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"