Hinweis zu externen Verlinkungen
LeserbeiträgeSport

Großartiger TC Wiehltal-Cup 2009 mit tollem Finale als Höhepunkt

Disselmeyer/Steinfort lassen 3 Matchbälle ungenutzt  und verlieren im Champions-Tiebreak

Etwas Regen am Finaltag, Wolken, aber auch viel Sonnenschein – beim TC Wiehltal-Cup 2009 erlebte das Rekord-Teilnehmerfeld von 28 Doppeln aus 19 Clubs mitten im Juli „Aprilwetter“ vom Feinsten! Obwohl die Vorhersage wirklich das Allerschlimmste befürchten ließ, musste man nur am Finaltag gegen Mittag für rd. 2 Stunden in die Tennishalle des Sportparks Nümbrecht ausweichen. Ansonsten konnten alle Matches auf der roten Asche ausgetragen werden und Regenunterbrechungen sorgten nur ausnahmsweise für kleine Verschnaufpausen und taten der prächtigen Stimmung unter den Teilnehmern keinen Abbruch. Sowohl am Freitag als auch am Samstag wurden bis zum Einbruch der Dunkelheit die Rackets geschwungen, ehe man es dann am Samstag bei der „Players-Party“ bis tief in die Nacht in dem von Susanne Maas und ihrem Team stimmungsvoll ausgeleuchteten Clubhaus bei hervorragendem Catering von Ralf Bitzer (Restaurant „Am Dreieck“ in Brüchermühle) und fetzigen Beats von DJ Kai Faulenbach so richtig krachen ließ. Beeindruckend war hierbei vor allem die Tatsache, dass nahezu alle Halbfinalisten zu den Letzten gehörten, die den Weg ins Bett fanden.

Viele Zuschauer auf der Anlage, bei allem Ehrgeiz jederzeit faire Matches und dazu noch Klasse-Tennis. Besser kann ein Tennisturnier nicht laufen!  Wie bereits in den letzten Jahren, so war der das Doppel-Turnier des TC Wiehltal auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Höhepunkt  im Oberbergischen Tennis! Beim abschließenden Bierchen an der Theke waren sich alle einig: In 2010 sehen wir uns wieder!
Die Vorjahressieger Jörg Caspari/Jürgen Pankonin (VfL Engelskirchen/TC Wiehltal) konnten ihren Titel nicht verteidigen. Sie scheiterten in der Runde der letzten Acht in einem spannenden Match mit 2:6/6:3/6:7 (10:8) am Wiehltaler Duo Thomas Disselmeyer/Franz „Juppi“ Steinfort . Die amtierenden Kreismeister im Herren-Doppel 30/40 konnten anschließend im Halbfinale durch einen 6:1/6:4-Erfolg gegen ihren Teamkameraden Andreas Peuckert und Stephan Müller (BG Nümbrecht) ins Finale einziehen. Hier trafen sie auf die Henning Schneider und Rolf Hengstenberg (TC GW Freudenberg), die ihnen bereits in der Gruppenphase mit 9:7 die einzige Niederlage beibrachten. Das sympathische Duo aus dem Siegerland sorgte beim ersten Auftritt im Kreisgebiet gleich mächtig für Furore. Souverän marschierten die beiden ins Halbfinale, in dem sie gegen Harald Koglin /Juppi Frangenberg (TC Wiehltal/ASC Loope) in einem begeisternden Match jedoch den 1.Satz mit 5:7 abgeben mussten. Nach einem 6:3 im 2.Durchgang zogen sie mit einem 10:4 im  Champions-Tiebreak ins Finale ein. In einem hochklassigen und dramatischen Match sahen die Lokalmatadoren und Turniersieger von 2007, Thomas Disselmeyer/Juppi Steinfort, beim Stande von 6:4/5:4 und 40:0 bei Aufschlag Disselmeyer schon wie die sicheren Sieger aus, doch sie ließen 3 Matchbälle in Folge ungenutzt und barchten damit das Freudenberger Duo wieder zurück ins Match. Schneider/Hengstenberg nutzen diese Chance eindrucksvoll, holten sich gegen ihre konsternierten Gegner mit 7:6 (8:6) zunächst den 2.Satz und sicherten sich dann noch mit 10:5 im entscheidenden Championstiebreak den Turniersieg.

Bei der Siegerehrung am Sonntagabend im vollbesetzten Clubhaus dankte Clubchef Dieter Buschbeck den Turnierdirektoren Ute und Jürgen Anders für einen hervorragenden und reibungslosen Turnierablauf, den Sponsoren Jürgen Pankonin (Sport-Promotion), Hans-Gerd Bauer (Frisurenstudio BAUER)  und CocaCola für die ungemein wertvolle Unterstützung sowie allen Aktiven für das ausnahmslos vorbildliche und faire Miteinander. Ein besonderes Dankeschön ging abermals an die vielen fleißigen Helferlein um Birgit Buschbeck und Heidrun Schür, die mit ihrem Team an allen Tagen für einen „First-Class-Service“ sorgten.


Viele Zuschauer auf der Anlage, bei allem Ehrgeiz jederzeit faire Matches und dazu noch Klasse-Tennis. Besser kann ein Turnier nicht laufen!  Wie bereits in den letzten Jahren, so war der das Doppel-Turnier des TC Wiehltal auch in diesem Jahr wieder ein absoluter Höhepunkt  im Oberbergischen Tennis! Beim abschließenden Bierchen an der Theke waren sich alle einig: In 2010 sehen wir uns wieder!

Bericht und Fotos: F.J. Steinfort

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"