Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergKommunen

Krad-Unfälle mit schwer verletzen Personen

Mofafahrer erlitt leichte Verletzungen.

Wiehl (ots) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Oberwiehler Straße hat sich ein 15-jähriger Mofafahrer aus Reichshof am Samstagnachmittag leichte Verletzungen zugezogen. Der Jugendliche wollte um 15:45 Uhr von der Remperger Straße nach links auf die Oberwiehler Straße einbiegen. Dabei übersah er den Pkw eines 30-jährigen Wiehlers, der aus Richtung Brüchermühle herannahte. Bei der Kollision prallte der 15-Jährige auf die Windschutzscheibe des Pkw. Er wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

17-jähriger Rollerfahrer bei Verkehrsunfall schwerst verletzt

Lindlar (ots) – Ein 18-jähriger Engelskirchener befuhr am 13.07.2013, gegen 21.10 Uhr, die Horpestraße aus Eichholz kommen in Fahrtrichtung Remshagen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, geriet er in einer langgezogenen Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Roller eines entgegenkommenden 17-jährigen aus dem Reichshof. Durch den Aufprall wurde der Rollerfahrer ca.14 Meter durch die Luft katapultiert und kam dann auf der Fahrbahnmitte zum Liegen. Er wurde schwerstverletzt mit einem Rettungshubschrauber einer Kölner Klinik zugeführt. Derzeit besteht keine Lebensgefahr mehr. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Es entstand hoher Sachschaden (ca. 6.000 Euro). Der Mofaroller wurde sichergestellt. Die Horpestraße wird im Bereich der Unfallstelle am 14.07.2013 noch bis zum Abschluss der Spurensicherung durch das Verkehrsunfallaufnahmeteam gesperrt.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Wiehl (ots) – Zwei schwer Verletzte und hoher Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 13.07.2013, gegen 16.50 Uhr in Wiehl-Altklef. Ein Linienbus fuhr ordnungsgemäß aus der Bushaltestelle „Altklef“ auf die L336 ein, um seine Fahrt in Richtung Alperbrück fortzusetzen. Eine nachfolgender Fahrzeugführer bremste seinen PKW ab und ermöglichte dem Busfahrer das Einfahren. Die dahinter fahrende 44-jährige Nümbrechterin musste ihren PKW stark abbremsen, um diesem nicht aufzufahren. Ein darauf folgender 34-jähriger Motorradfahrer aus Düsseldorf erkannte die Situation zu spät, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den PKW der 44-Jährigen auf. Hierdurch wurden sie und der Kradfahrer verletzt und mittels Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieben. Die L336 wurde während der Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde voll gesperrt. Es entstand hoher Sachschaden (ca. 8.000 Euro).

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Screenshot 2013-07-15 at 10.03.55 vorm.
Krad Unfälle – Bild: Kreispolizeibehörde Oberberg

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"