Köln – Wie steht es um den ZusammenHALT in unserer Gesellschaft? Das möchte die youngcaritas auch von Menschen im Erzbistum Köln wissen und macht auf ihrer großen „wir.jetzt.hier“-Tour 2018 Station in Wipperfürth und Düsseldorf-Garath.

„Lass mal zusammenHALT machen!“ Mit ihrer Deutschland-Tour setzen der Deutsche Caritasverband und die youngcaritas – die Caritas-Plattform für junges, soziales Engagement – ein Zeichen gegen das Auseinanderdriften der Gesellschaft. Sie machen auf die Relevanz gesellschaftlichen Zusammenhalts aufmerksam und wol- len zu dessen Stärkung beitragen.

Unterwegs im „wir.jetzt.hier“-Bus steuert youngcaritas insgesamt 15 Stationen in Deutschland an und macht dort jeweils einen Tag lang Halt. „Mit einem vielfältigen Aktionsprogramm rund um den Bus wie einer stadtteilbezogenen „ZusammenHALTswerkstatt“ sowie inter- aktiven Spiel- und Informationsangeboten machen wir uns auf die Suche nach Spuren des Zusammenhalts vor Ort. Unser Ziel ist es, junge Menschen in ihrer Stadt für das Thema zu sensibilisieren indem wir mit ihnen reden, diskutieren, aktiv werden und gemeinsam Ideen für zukünftige Aktionen schmieden“, erklärt Friederike Sahling, Projektleiterin youngcaritas beim Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln die Aktion.

Im Rahmen einer Stadtteiltour haben Jugendliche auch die Chance, ZusammenHALT in ihrem Quartier zu entdecken und die Eindrücke fotografisch zu dokumentieren. Die Ergebnisse der 15 Stationen in Deutschland werden auch auf dem Caritaskongress zum gesell- schaftlichen Zusammenhalt im März 2019 in Berlin präsentiert.

Am 12. September macht der Bus von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr Station in Wipperfürth (Hausmannsplatz). Am 14. September geht’s dann weiter nach Düsseldorf-Garath, und zwar zur Verlängerung der Kurt-Schumacher-Straße gegenüber der Stadtsparkasse in Garath (Fussgängerzone), Uhrzeit: 10 bis 13 Uhr.

Quelle: Diözesan- Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere