Oberbergischer Kreis – Abgeschreckt von einer Alarmanlage, ließen Kriminelle von ihrem Vorhaben ab, in ein Einfamilienhaus in der Griemeringhauser Straße in Marienheide einzubrechen. In der Silvesternacht (1. Januar) gegen 2:20 Uhr hebelten die Unbekannten an der Kellertür des Hauses. Dadurch lösten sie die Alarmanlage aus. Zeugen sahen kurz danach einen etwa 176 cm großen Mann, der sich vom Tatort in Richtung „Auf der Alten Fuhr“ entfernte. Der Mann trug einen Mantel und eine Wollmütze.

Hückeswagen

Am Silvesterabend sind Einbrecher in ein Wohnhaus in der Straße „Bockhacken“ in Hückeswagen eingebrochen. Im Tatzeitraum zwischen 18 Uhr am 31.Dezember und 3:30 Uhr am 1. Januar versuchten die Täter zunächst die Haustür aufzuhebeln. Als dies misslang, warfen sie mit einem Stein eine Scheibe ein und gelangten so in das Einfamilienhaus. Dort durchwühlten sie sämtliche Räume und verteilten den Inhalt der Schränke und Schubladen auf dem Boden. Nach ersten Erkenntnisse stahlen die Täter Haushaltsgeräte wie Toaster, Kaffeemaschine und ein Bügeleisen.

Lindlar

In Lindlar hatten es Langfinger auf ein Einfamilienhaus in der Talstraße abgesehen. Im Tatzeitraum zwischen 17 Uhr am Silvestertag bis 1:30 Uhr am 1.Januar versuchten die Unbekannten die Hauseingangstür aufzuhebeln. Ins Haus gelangten die Täter hier jedoch nicht.

Wipperfürth

Ebenfalls erfolglos blieben Kriminelle, die in Wipperfürth in ein Wohnhaus in der Straße „Niederwipper“ einbrechen wollten. Im Tatzeitraum zwischen 17 Uhr am 31. und 11 Uhr am Neujahrstag versuchten sie gewaltsam ein Fenster zu öffnen. Fast 20-mal setzten sie ihr Hebelwerkzeug an und scheiterten dank der guten Sicherheitsvorkehrungen dennoch.

Durch ein Küchenfenster gelangten Diebe in ein Einfamilienhaus in der Straße „Enselskamp“. Im Tatzeitraum zwischen Sonntag 12 Uhr und Montag (30. Dezember) 11 Uhr hebelten sie das Küchenfenster auf und drangen so ins Haus ein. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen in allen Fällen bitte an die Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch in Gummersbach unter 02261 81990.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema