Blaulichtreport OberbergOberbergWiehl

Wiehl: Vier Verletzte bei Zusammenstoß von PKW und gestohlenem Motorrad

Wiehl (ots) – Am 20.07.16, um 19:30 Uhr befuhr in Wiehl-Mühlhausen ein Gummersbacher (35) mit seinem PKW die Straße „Auf der Wäsche“ bergab in den dortigen Kreisverkehr an der Mühlhauser Straße. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Wiehlers (45), der mit einem Motorrad aus Richtung Alperbrück in den Kreisverkehr eingefahren war. Beim Aufprall auf die linke Fahrzeugseite des PKW verletzt sich der Wiehler schwer und wird im Anschluss durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der Gummersbacher und seine mit im Fahrzeug befindliche Ehefrau (30) und die kleine Tochter (2) wurden leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorradfahrer keinen entsprechenden Führerschein besaß. Darüber hinaus war das Motorrad als gestohlen gemeldet und das angebrachte Kennzeichen gehörte eigentlich zu einem landwirtschaftlichen Fahrzeug. Den Wiehler erwartet ein umfangreiches Strafverfahren, das Motorrad und das Kennzeichen wurden beschlagnahmt. Der PKW musste ebenfalls abgeschleppt werden.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!