OberbergTourismusVeranstaltungenVerschiedenesWiehl

Wiehl: Ökumenischer Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Das Forum Altenheimseelsorge An Bröl und Wiehl lädt ins Paul-Schneider-Haus nach Oberwiehl ein

Wiehl – Unter dem Motto „Wie die Blumen…“ gestalteten Pastoralreferent Michael Grüder und Pastor Matthias Ekelmann einen ökumenischen Gottesdienst für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen.

Quelle: Seniorenzentrum Bethel Wiehl gGmbH

Nachdem Grüder aus Matthäus 6, 24-30 verkündete, was Gott dem Menschen tun werde, wenn er schon das Vergängliche in der Natur mit so viel Schönheit kleide, zeigte Ekelmann jene Schönheit der Natur anhand der Blumen.

Quelle: Seniorenzentrum Bethel Wiehl gGmbH

Neben der Schönheit und Einzigartigkeit einer jeden Pflanze, befasste er sich auch mit den Bedingungen, unter der jede Blume wachse und gedeihe. Die Gottesdienstbesucher bezog Ekelmann mit in das Thema ein, indem er unterschiedliche Pflanzen ansehen und riechen ließ. Anschließend schlug er eine Brücke zu den Menschen und betonte die Einzigartigkeit und Besonderheit eines jeden Einzelnen.

Quelle: Seniorenzentrum Bethel Wiehl gGmbH

Im Anschluss an den Gottesdienst luden das Forum Altenheimseelsorge zu Kaffee und Kuchen ein. Die Gäste unterhielten sich angeregt und ausgelassen. So wurde der Gottesdienst für besondere Menschen zu einem besonderen Ereignis.

Textautor: Andrea Grote

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.
Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!