Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Blaulichtreport OberbergOberbergWiehl Nachrichten

Wiehl: Blutprobe im Doppelpack

ARKM.marketing

Wiehl – Insgesamt vier geparkte Fahrzeuge hat ein Unbekannter in der Nacht zu Sonntag (4.9.) in der Kronstädter Gasse in Drabenderhöhe beschädigt. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Anwohner wurden um 1:30 Uhr durch Unfallgeräusche aufmerksam und informierten die Polizei. Als diese eintraf, hatte sich der Unfallverursacher in unbekannte Richtung entfernt.

Die Auswertung der Spurenlage vor Ort ergab, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Kronstädter Gasse aus Richtung K40 kommend in Fahrtrichtung Haferland befuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und touchierte zwei geparkte Pkw und zwei geparkte Kleinkrafträder. Ohne sich um den angerichteten Schaden (geschätzt 3000 Euro) zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Einige Stunden später führten die Ermittlungen der Polizei erneut in die Kronstädter Gasse. Dort stand ein unfallbeschädigter Pkw, der augenscheinlich mit dem nächtlichen Unfall in Zusammenhang zu bringen war. Die Polizisten suchten die Halteranschrift auf. Da der Fahrer alkoholisiert war, ordneten die Beamten eine Blutprobe an und stellten seinen Führerschein sicher.

Noch während die Polizisten vor Ort waren, mussten sie sich um eine weitere Trunkenheitsfahrt kümmern. Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer hatte um 11:45 Uhr die Kronstädter Gasse befahren und beabsichtigte auf einem Parkplatz einzuparken. Beim Rangieren kam es zur Kollision mit einem geparkten Pkw. Der 57-Jährige setzte nach Zeugenaussagen zweimal vor und zurück und anschließend seine Fahrt fort. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Anwohner informierten die Polizei, die sich noch vor Ort in der Kronstädter Gasse befand. Sie klingelten an der Wohnanschrift des Halters und trafen erneut auf einen betrunkenen Fahrer. Bei einem Wert von über 2,6 Promille war eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins obligatorisch. Ein zweiter Streifenwagen erschien vor Ort und nahm den Unfall auf.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
ARKM.marketing
ARKM.marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"