NaturschutzSoziales und BildungWiehl

Wiehl blüht auf – 7500 Blumen-Zwiebeln gegen das Insektensterben

Wiehl Wiehl ist eine grüne Stadt, in der es seit Jahrzehnten gelingt, Wohnen, Verkehr, Gewerbe, Arbeit, Freizeit und Natur miteinander in Einklang zu bringen. Nicht ohne Grund war Wiehl seinerzeit sogar einmal Luftkurort. Sorgfältige Prüfungen bei Neubauvorhaben und ökologische Ausgleichsmaßnahmen führen schon lange nicht mehr zu einem Raubbau an der Natur, so wie es leider an manchen Orten auf der Welt noch passiert.

Die Einsatzbereitschaft ist groß

Dem Ideenreichtum und der Einsatzbereitschaft der städtischen Gärtner ist es zu verdanken, dass man gepflegte Kreisverkehre als Visitenkarten der Stadt einerseits, aber auch bunte Blumen- und Kräuterwiesen entlang der Straßen und städtischen Gebäude andererseits bewundern kann. Noch nicht überall, aber man arbeitet daran. Und das, obwohl es bereits erste Beschwerden gibt, denn „ökologisch wertvoll“ bedeutet bei vielen Menschen leider immer noch „unordentlich“. Insekten benötigen aber bunte Blumenwiesen und keinen englischen Rasen! Dies ist ein weiterer Beitrag der Stadt Wiehl, um dem weltweiten Insektensterben entgegen zu wirken.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!