Wiehl (ots) – Bei einem Alleinunfall in Wiehl am Dienstagabend (12.3.) stellte die Polizei während der Unfallaufnahme fest, dass der 28-jährige Fahrer zuvor Alkohol getrunken hatte. Er befuhr gegen 22:10 Uhr die Oberwiehler Straße aus Oberwiehl kommend in Richtung Waldbröl. Ausgangs einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Renault und prallte gegen die Leitplanke.

Die hinzu gerufenen Beamten rochen Alkohol und führten einen Alkoholtest durch. Bei einem Wert von 0,34 Promille ordneten sie eine Blutprobe an und beschlagnahmten seinen Führerschein. An dem Renault entstand zwar nur leichter Sachschaden. Er war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema