VeranstaltungenVerschiedenesWiehl

Schau-Spiel-Studio Oberberg führt „Raus aus Amal“ in Wiehl auf

Wiehl. Die Teenager Agnes und Elin haben nur eines gemeinsam: Sie leben beide in einer Kleinstadt. Die quirlige Elin gilt als das schönste Mädchen der Schule und will mehr vom Leben, als die ruhige, beschauliche Heimat ihr bieten kann. Die stille Agnes hingegen hat ganz andere Probleme. Sie ist erst vor kurzem in die Provinzstadt gezogen und in der Schule ganz und gar nicht beliebt – zumal ihre Mitschüler munkeln, dass sie lesbisch sei.

Tatsächlich ist Agnes insgeheim in Elin verliebt. Als diese sie aufgrund einer Wette küsst, bald aber bereits bereut, auf Agnes‘ Gefühlen herum getrampelt zu sein, freunden sich die Mädchen an. Je näher sie sich kommen, desto bedrohlicher findet Elin jedoch den Gedanken, dass sie selbst lesbisch sein könnte. Sie bandelt mit dem schüchternen Johann an und meidet fortan den Kontakt zu Agnes. Irgendwo zwischen Schule und Partys, Zigaretten und Alkohol, Stress mit den Eltern und erstem Sex wird den beiden Teenagern jedoch schließlich klar, dass der Mut, zu sich selbst und zueinander zu stehen viel wichtiger ist, als „cool“ zu sein.

Die Verfilmung von Lukas Moodyssons Story (Originaltitel: „Fucking Amal“) war ein Welterfolg, der noch zusätzlich durch eine Oscar-Nominierung gekrönt wurde.

„Raus aus Amal“ ist eine ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte, die – lebensnah, authentisch und gefühlsecht – eine ernste Thematik mit viel Humor erzählt.

Für die Regie konnte das Schau-Spiel-Studio Oberberg erneut die Kölner Regisseurin Renate Gosiewski verpflichten, die bereits für den Riesen-Erfolg der vergangenen Spielzeit, das Jugendstück „norway.today“, verantwortlich zeichnete.

Bei „Raus aus Amal“ steht ihr das langjährige Schau-Spiel-Studio-Mitglied Jörn Wollenweber als Co-Regisseur zur Seite. Zusammen haben sie das Stück, das ursprünglich in der schwedischen Provinz spielt, auf oberbergische Verhältnisse umgearbeitet, um so die universelle Handlung nahbar zu machen.

Termine: 27.2. (Premiere), 28.2., 3.3., 10.3., 12./13./14.3., 17.3., 20./21.3., 24.3., 26.3.; Beginn jeweils 20h, außer sonntags 18h.

Ort: Schau-Spiel-Studio Oberberg (in der Aula der Grundschule Wiehl)

Tickets: 10/6 Euro (Abendkassenpreise)

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!