Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergOberbergWiehl

Magere Beute für Einbrecher

Wiehl (ots) – Gleich viermal schlugen Einbrecher in der Zeit zwischen Dienstag 18 Uhr und Mittwoch (27.8.) 9.30 Uhr in Wiehl zu. Dabei fiel der Schaden, den sie anrichteten höher aus als ihre magere Beute.

Unbekannte versuchten zur Tatzeit die Eingangstür eines Friseursalons in der Wülfringhausener Straße aufzuhebeln. Nach mehreren erfolglosen Hebelversuchen ließen sie von ihrem Vorhaben ab; möglicherweise wurden sie gestört.

Ebenfalls erfolglos blieben Kriminelle, die in ein Mehrfamilienhaus in der Weiherpassage einbrechen wollten. Mehrfach versuchten sie die Hauseingangstür aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Nur wenige Meter weiter schafften es Diebe in die Räumlichkeiten einer Versicherung einzudringen. Sie brachen gewaltsam die Eingangstür auf und durchwühlten die Büromöbel. Ob sie Beute machten ist derzeit noch unklar.

Mit einer geringen Mengen Bargeld mussten sich Einbrecher zufrieden geben, die es auf ein Computergeschäft in der Wiehler Innenstadt (Wülfringhauser Straße) abgesehen hatten. Sie hebelten zur Tatzeit die Metalleingangstür auf und entwendeten aus einem Regal hinter dem Verkaufstresen das Bargeld.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]
Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!