OberbergVeranstaltungenWiehl

Jazz-Frühschoppen in Wiehl löst Dümmlinghausener Veranstaltungen ab

Wiehl – Mit dem Konzert der Cologne Dixieland Company am dritten Advent in der Dümmlinghauser Mühle endete die Ära des Jazz-Club „Alte Mühle“. Werner Becker-Blonigen, Vorsitzender des Kulturkreises Wiehl, und sein Geschäftsführer Hans-Joachim Klein konnten den Jazzfreunden jedoch eine positive Mitteilung überbringen. Ab März 2017 wird einmal im Monat sonntags ein Jazzfrühschoppen in der Posthalterei des „Hotel zur Post“ in Wiehl stattfinden. Da wo sich eine Tür schließt öffnet sich eine neue.

ANZEIGE:
Quelle: Stadtverwaltung Wiehl

Vor über 30 Jahren gründete Rolf Plötz den Jazz-Club „Alte Mühle“ Nach dem Konzert am Sonntag löste sich der Club auf, da kein neuer Vorstand gefunden werden konnte. Sehr gerührt bedankte sich Rolf Plötz bei seinen Mitstreitern und blickte auf die vergangene Zeit zurück. „Jede Veranstaltung war ein Highlight“, betonte er. Plötz, der seinen Wohnsitz vor sechs Jahren an den Lago Maggiore verlegte, kümmerte sich bis dato um das Clubprogramm und hatte bis 2014 den Vorsitz. Zwei Jahre übernahm dies einer seiner Söhne, doch aus beruflichen Gründen musste er dies wieder zurückgeben. Mit 77 Jahren möchte Rolf Plötz aber nun einen Schlussstrich ziehen. Für das letzte Konzert in der Dümmlinghausener Mühle hatte er mit der Cologne Dixieland Company (CDC) bewusst die Band verpflichtet, die in der Beliebtheitsskala der Clubmitglieder und ihrer Gäste immer ganz oben stand.

Am 9. März 2017 wird die CDC das Programm des Wiehler Jazz-Frühschoppens eröffnen. Der findet in der Posthalterei des Hotel zur Post statt. Christina Cramer hat im Herbst 2016 sowohl das „Hotel zur Post“ als auch „Holsteins Mühle“ in Nümbrecht übernommen und möchte dort neue Akzente setzen. Ein Akzent wird der Jazzfrühschoppen in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Wiehl sein. Werner Becker-Blonigen erklärte, dass so das Ambiente und die Gastronomie gegeben seien – den finanziellen Teil sowie die Organisation übernehme der Kulturkreis Wiehl. Hans-Joachim Klein betonte, dass er großen Respekt vor der Arbeit des Jazzclubs Alte Mühle habe. Diese Initiative war ihm viel wert, so dass parallel zum Frühschoppen in Dümmlinghausen keine solche Veranstaltung in Wiehl geplant wurde. Doch nun finden auch die Jazzfreunde aus der Dümmlinghausener Mühle eine Möglichkeit, weiter ein Mal im Monat am Sonntagmorgen Jazz zu erleben. Das Programm für 2017 steht schon und auch in Wiehl besteht die Möglichkeit einer Mitgliedschaft für die Jazzfreunde. Nach der Auftaktveranstaltung im März spielt am 9. April die Band „Nosmo Kings“. Im Mai finden die Wiehler Jazztage statt – diesmal im Burghaus Bielstein und der Kneipenjazz wieder in Wiehler Lokalitäten sowie ein Jazzfrühschoppen im Wiehler Zentrum. Deshalb ist der folgende Sonntag-Frühschoppen im „Hotel zur Post“ dann erst wieder im Juni – mit „Naldos Jazz Family“ aus Overath. „Wir hoffen, allen musikbegeisterten Jazzfreunden in Wiehl eine neue Bleibe geben zu können“, betonte Becker-Bloningen, bevor die CDC zum letzten Mal an altbewährtem Ort in der kleinen Mühle aufspielte.

Themen
Mehr aufrufen
ANZEIGE:

Ein Kommentar

  1. Nur eine frage, wir soll ich anschreiben uns zu bewerben fur ein aufritt in Wiehl mit unsere band.

    Wir kommen gerne.

    Rob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!