Wiehl – Unbürokratische Nachbarschaftshilfe leisteten die Mitglieder des Oberwiehler Sänger Quartetts, als es darum ging, den CVJM Oberwiehl finanziell bei seinem Projekt „Umbau und Sanierung des alten Jugendheims Pützberg“ zu unterstützen. Am 12. Mai veranstalteten die Sänger in der evangelischen Kirche in Wiehl ein Benefizkonzert, bei dem auch der Chor der Oberwiehler Grundschule sowie der Posaunenchor Remperg auftraten. Im Beisein von Bürgermeister Ulrich Stücker, der die Schirmherrschaft für diese Aktion sehr gerne übernommen hatte, konnten der 1. Vorsitzende des Oberwiehler Sängerquartetts, Arnfried Berndt, und sein Vereinskollege Thomas Klein heute einen symbolischen Scheck mit der stolzen Summe i.H.v. 2.350 EURO an Holger Schmidt (Vorsitzender) und Sascha Latzke (Beisitzer) vom CVJM Oberwiehl überreichen. Stücker lobte die große ehrenamtliche Bereitschaft und unterstrich die Wichtigkeit des Ehrenamts, ohne das sich viele Projekte nicht realisieren ließen.

Quelle: Stadt Wiehl

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@oberberg-nachrichten.de direkt erreichbar.

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest
Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere