LeserbeiträgeOberbergSportVeranstaltungenVereineWiehl

Favoritensiege beim 25. TC Wiehltal-Cup

Zum „Silberjubiläum“ waren erstmalig auch Damen-Doppel am Start

Wiehl – Bei idealem Tenniswetter kämpfte ein Rekord-Teilnehmerfeld mit 27 Herren- und 6 Damen-Doppel auf der herrlich gelegenen und nigelnagelneuen Tennisanlage des TC Wiehltal in Reichshof-Brüchermühle vom 4.8. bis 7.8. um Spiel, Satz und Sieg. Die 25. Auflage des TC-Wiehltal-Cup, so die einhellige Meinung von Spielern und Zuschauern, wird als echtes Highlight in Erinnerung bleiben, denn es passe einfach alles. Daran hatten nicht zuletzt auch die Klasse Stimmung sowie die sommerlichen Temperaturen an den 4 Turniertagen, die zudem für einen Rekord-Getränkeumsatz sorgten, einen nicht unerheblichen Anteil.

Unter souveräner Leitung von Turnierdirektor Jürgen Anders wurde das Herren-Doppel-Turnier wieder in 2 getrennten Altersklassen ausgetragen. Unverändert ist jedoch das Mindest-Doppelalter mit 85 Jahren angesetzt und die Schallgrenze zwischen „jung“ und „alt“ lag in diesem Jahr bei 111 Jahren.

Gruppenfoto Wiehltal-Cup 2016 (Foto: Eric Schneider)

Es setzten sich in allen 3 Konkurrenzen die Favoriten durch. Große Überraschungen blieben aus. Bei den Damen, die nicht nur erstmals dabei und mit viel Spaß bei der Sache waren, sondern auch tolle Spiele ablieferten, sicherte sich die Paarung Marion Meyer/Andrea Schmidt-Gronau von den TF Bielstein den Titel vor Simone Strahlenbach/Britta Winkens (TC Wiehltal/TC Blau-Weiß Bergneustadt). Den 3. Platz belegten die Wiehltalerinnen Heidrun/Schür /Rita Rödder.

In der Herren-Konkurrenz (ab 111 Jahren) waren Klaus Glock (TC Wiehltal)/Jörg Caspari (VfL Engelskirchen) nicht zu bezwingen. Jens Kämper (TF Bielstein) und Harald Koglin (TC Wiehl bzw. TV Espelkamp) hatten im Finale keine echte Chance. Enger ging es da schon im Spiel um Platz 3 zu. Hier setzten sich die beiden Wiehltaler Routiniers Andreas Soeder/Günther Debus knapp gegen Magnus Bürger/Horst Mertikat vom TV Herkenrath durch.

Im Herren-Doppel (85-110 Jahren) lieferten sich Harald Rodewies/Jörn Neugebauer (VfL Engelskirchen/TuS Waldbröl) und Daniel Claus/Jürgen Pankonin (TC Wiehltal) ein packendes Finale auf Augenhöhe. Letztlich setzten sich Rodewies/Neugebauer im Champions-Tiebreak des 3.Satzes durch. Das Spiel um Platz 3 war eine reine Wiehltaler Angelegenheit. Thomas Disselmeyer/Juppi Steinfort bezwangen Marcel u. Dieter Buschbeck knapp mit 6:3/6:4.

Die neue Anlage (Foto: Josef Staus)

Zur Siegerehrung am Sonntagabend im vollbesetzten Clubhaus des TC Wiehltal in Brüchermühle durfte Clubchef Dieter Buschbeck Reichshofs stellvertretenden Bürgermeister Hans-Otto Gries begrüßen, der auch selbst aktiv war. In seinem Grußwort dankte Buschbeck nicht nur allen Teilnehmern für das erneut überaus sportlich-faire Miteinander, sondern auch den Sponsoren, der KALTENBACH-Gruppe mit Andreas u. Norbert AMELUNG sowie „Sport Promotion Service Jürgen Pankonin, die sämtliche Sachpreise stellten, für die ungemein wertvolle Unterstützung. Unter den Tennisspielern ist dieses Turnier schon seit vielen Jahren DAS Tennis-Event im oberbergischen Senioren-Tennis. Ein besonderes Dankeschön ging abermals an „Turnierdirektor“ Jürgen Anders für eine perfekte Planung sowie die vielen fleißigen Helferlein um Heidrun Schür, die mit ihrem Team an allen Tagen für einen „First-Class-Service“ sorgten. An allen 4 Turniertagen nahezu optimales Wetter, Top-Catering, viele Zuschauer auf der Anlage, bei allem Ehrgeiz vorbildlich-faire Spiele, eine stimmungsvolle Players-Party mit Zauber-Show von Christoph Stracken am Samstagabend sowie ein freundschaftliches Miteinander auf und neben dem Platz und dazu noch Klasse-Tennis. Was will man mehr? Auf ein Neues im Jahr 2017!

Textautor: Juppi Steinfort

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!