Hinweis zu externen Verlinkungen
SportWiehl Nachrichten

Intensives Eiskunstlauf-Sommertraining

ARKM.marketing

Wiehl Trotz größter Sommerhitze begann für 20 wiehler Eiskunstläuferinnen bereits in letzten beiden Ferienwochen das Eistraining. Seit vielen Jahren führt Trainerin Gaby Krakau mit den leistungsorientierten Kindern und Jugendlichen ein 2 wöchiges Trainingscamp für Eiskunstlauf gegen Ende der Sommerferien durch. In der Vergangenheit fand dieses Training in Willingen oder Braunlage statt, doch vor drei Jahren entschlossen sich die Betreiber der Eishalle in Troisdorf Sommereis anzubieten und so wechselten die Wiehler nach Troisdorf. „Wir müssen hier zwar täglich 1,5 bis 2 Stunden Fahrtzeit in Kauf nehmen, aber dafür entfallen für die Eltern der Sportler die zusätzlichen Kosten für teure Ferienwohnungen.“ so Trainerin Gaby Krakau.

Quelle: TuS Wiehl ESC

Es gehört schon eine große Portion Motivation und Freude am Sport dazu, um sich bei 30 Grad Außentemperatur täglich auf den Weg in die Eishalle zu machen um bei eisigen Temperaturen zu trainieren anstatt ins Freibad zugehen, doch die Eisläuferinnen im Alter von 6 bis 18 Jahren waren vom ersten bis zum letzten Trainingstag mit Eifer dabei.

Um die Kunstläuferinnen optimal auf die neue Saison vorzubereiten wurde in vier verschiedenen Leistungsgruppen trainiert und neben dem täglichen Training in Kleingruppen auf dem Eis gab es auch Choreographie- und Fitnesseinheiten sowie Videoanalysen der trainierten Elemente. Eiskunstlauf ist eine Sportart, die ab einem gewissen Niveau einen sehr hohen Trainingsaufwand erfordert. Da die Anforderungen an Koordination und Beweglichkeit sehr hoch sind, besteht ein Großteil des Trainings darin, das Niveau überhaupt zu halten. Daher sollten zu große Trainingspausen in den Sommermonaten vermieden werden. „ Um konkurrenzfähig zu bleiben ist ein Sommertraining unverzichtbar und da die Eislaufsaison in Wiehl erst Ende September beginnt, müssen wir zum Training auf andere Hallen ausweichen.“ erklärt die Trainerin mit Blick auf die ersten Wettbewerbe, die bereits ab Oktober anstehen. Und so warten die wiehler Kufenkünstler nun alle sehnsüchtig auf den Saisonstart in der Eissporthalle Wiehl.

Quelle: TuS Wiehl ESC

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"