Hinweis zu externen Verlinkungen
Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergWiehl

Einigung ohne Polizei bei einem Verkehrsunfall avisiert

Wiehl (ots) – Ein 41-Jähriger Wiehler touchierte am 19.07.2013, gegen 09.30 Uhr, auf dem Parkplatz des REWE XXL-Marktes mit seinem PKW beim rückwärts Ausparken einen parkenden PKW. Dann fuhr er bis zum Hauteingang und wurde hier von Zeugen angesprochen. Nachdem er die Geschädigte (50 Jährige aus dem Reichshof) im Supermarkt hatte ausrufen lassen, einigte man sich auf eine Einigung ohne Polizei. Man stellte fest, dass man den gleichen Versicherungsvertreter hatte und begab sich in dessen Büro. Dieser bemerkte, das der Unfallverursacher deutlich unter Alkoholeinwirkung stand und informierte die Polizei. Die Polizeibeamten führten eine Alkoholtest durch, der mit 2,1 Promille diesen Eindruck bestätigte. Konsequenz des morgendlichen Alkoholeinflusses waren eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Es entstand geringer Sachschaden.

Originaltext: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"