Acht Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen im Homburger Land starteten zu einer Erkundungstour durch die Sparkassen-Hauptstelle in Wiehl. „Berufsfelderkundung“ war der offizielle Name und direkt nach der Begrüßung durch Ausbildungsleiterin Jeanette Syhring ging es auch schon los. Zugleich mit von der Partie waren drei junge Praktikanten, die ein mehrwöchiges Praktikum in der Sparkasse absolvieren.

Die zwei Auszubildenden Vanessa Hein und Robin Mettner begleiteten die jungen Leute, die in zwei Gruppen verschiedene Abteilungen besuchten. Von den Sparkassen-Mitarbeitern erhielten sie freundliche Auskunft über das, was diese denn so den ganzen Tag dort treiben. Anhand eines Fragebogens konnten die „Betriebserkundler“ detailliert zusätzliche Auskünfte einholen.

Foto: Wolfgang Abegg; Berufsfelderkundung mit Schülern des Homburgischen Gymnasiums, der TOB Sekundarschule Wiehl, der Gemeinschaftsschule Morsbach und des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl. Begleitet durch die Auszubildenden Robin Mettner und Vanessa Hein. 25. Januar 2017, Sparkassen-Hauptstelle Wiehl.

Beim abschließenden Resümee stellten sich die beiden Gruppen ihre Erkundungsergebnisse gegenseitig vor. Die jungen Leute waren überrascht, wie vielfältig und abwechslungsreich die Arbeitsbereiche in einer Sparkasse sind. Die Kundenräume, die man landläufig kennt, sind dabei nur die eine Seite der Medaille. Hinzu kommen Abteilungen für Organisation, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, interne Revision, internationales Geschäft, Banksteuerung, Personal und vieles mehr. Im Anschluss stellten Ausbildungsleiterin Syhring und die Auszubildenden Vanessa Hein und Robin Mettner die Sparkassen-Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann vor und beantworteten die Fragen dazu.

Mittags wurde es dann noch einmal knifflig. Es galt, Rechenaufgaben zu lösen, deren Ergebnis den Zugang zu einem speziellen Kundensafe ermöglichte. Darin waren dann süße Überraschungen versteckt – die es natürlich erst nach dem kleinen Mittagsimbiss gab.

Quelle: Sparkasse der Homburgischen Gemeinden

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere