Zum Thema „Vielfalt lebt – traditionelle Obstbäume im heimischen Garten“ wird der Naturpark Bergisches Land zusammen mit der Biologischen Station Oberberg auf dem Vieh- und Krammarkt in Waldbröl am 26.10.2017 mit einem Stand vertreten sein.

Foto: Naturpark Bergisches Land

Der Pomologe (Obstsortenexperte) der BioStation, Olaf Schriever, stellt dort zahlreiche Apfelsorten aus, um die Vielfalt der Obstsorten im Bergischen Land zu präsentieren. Besucherinnen und Besucher haben vor Ort Gelegenheit selbst mitgebrachte Äpfel bestimmen zu lassen. Hierzu benötigt der Apfelexperte 5 gut ausgebildete und madenfreie Äpfel einer Sorte.

Außerdem bietet der Naturpark Bergisches Land an seinem Stand in der Hochstraße regionale Obstsorten (Halbstamm/ Hochstamm; Apfel-, Birne-, oder Pflaumenbaum; alle ballenlos) zum Verkauf an. Mit dem Verkauf der Bäume möchten der Naturpark und die Biologische Station auf die Erhaltung der heimischen Sorten aufmerksam machen und die Artenvielfalt in den Gärten fördern. Der Markt findet von 8:00 bis 12:00 Uhr statt.

Quelle: Zweckverband Naturpark Bergisches Land

ON - Oberberg-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema