Hinweis zu externen Verlinkungen
Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergWaldbröl Nachrichten

Betrunkener landete nach Bedrohung im Polizeigewahrsam

ARKM.marketing

Waldbröl – Nach einer Bedrohung auf der Kaiserstraße fahndete die Polizei am Montag (12. Juli 2021) nach einem Mann, der eine Schusswaffe bei sich getragen haben soll.

Der stark alkoholisierte Mann hatte gegen 17.30 Uhr ohne erkennbaren Anlass einen Passanten angepöbelt und beleidigt. Mit den Worten „Ich kann dir auch ins Bein schießen“ griff er in einen mitgeführten Rucksack und zog einen Gegenstand hervor, bei dem es sich um eine Waffe gehandelt haben soll. Drei vor Ort befindliche Frauen beleidigte der Mann ebenfalls, bevor er in Richtung der Scharnhorststraße davonging.

Die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen nach dem Täter fahndete, traf gegen 19.00 Uhr im Königsbornpark auf einen 31-jährigen Waldbröler, bei dem es sich aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung um den Täter handeln dürfte. Ein Alkoholvortest zeigte einen Wert von über 1,7 Promille an; zudem schlug auch ein Drogentest positiv an. Eine Waffe konnte nicht aufgefunden werden, jedoch zeigte sich der 31-Jährige gegenüber der Polizei im Verlauf einer angeordneten Gewahrsamnahme als sehr aggressiv, so dass er zeitweise gefesselt werden musste.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt. Sie ist per Mail [email protected] für unsere Leser erreichbar.
ARKM.marketing
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"