Blaulichtreport OberbergOberbergReichshof

Reichshof: Schwerer Unfall in Allinghausen

Reichshof (ots) – Vier junge Leute zwischen 18 und 19 Jahren haben sich am frühen Sonntagmorgen (24.04.) bei einem Verkehrsunfall in Allinghausen teils schwere Verletzungen zugezogen.

Ein 19 Jahre alter Fahranfänger war um kurz nach 6 Uhr mit seinem vollbesetzten Auto aus Richtung Berghausen kommend in Richtung Allinghausen unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und in einem angrenzenden Vorgarten zum Stillstand kam. Durch die Wucht des Aufpralles zogen sich der Fahrer und die drei übrigen Insassen teils schwere Verletzungen zu. Ein 19-jähriger Beifahrer war eingeklemmt und musste aus dem total beschädigten Auto von der Feuerwehr befreit werde. Nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle musste der junge Mann mit einem Rettungswagen in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Alle übrigen Fahrzeuginsassen wurden ebenfalls mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Veröffentlicht von:

Aline Walter
Aline Walter ist Redakteurin und kaufmännische Mitarbeiterin bei ARKM. Als Reporterin versorgt die Studentin des Medienmanagements sowie der Unternehmensführung die Oberberg-Nachrichten täglich mit aktuellen Nachrichten und Berichten aus der Region.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!