Blaulichtreport OberbergOberbergReichshof

Hund schlägt Einbrecher in die Flucht

Terrassentür aufgehebelt – Hund alarmiert Hausbewohner

Reichshof (ots) – In Reichshof-Hunsheim sind Kriminelle in der Nacht zu Sonntag (5. April) in ein Einfamilienhaus im Ernst-Reuber-Weg eingebrochen.

Die bislang unbekannten Täter hebelten die Terrassentür des Hauses auf und gelangten so hinein. Erstmal im Haus begannen sie ihre Suche nach möglichen Wertgegenständen. Sie stahlen eine Soundbar und eine Designer-Handtasche.

Die Bewohner des Hauses wurden um 0:30 Uhr vom Bellen ihres Hundes geweckt. Als sie nachsahen, entdeckten sie den Einbruch. Der Eindringling hatte offensichtlich schnell die Flucht ergriffen.

Nachbarn hatten zur Tatzeit, gegen 0:30 Uhr, eine schlanke, dunkel gekleidete Person von dem Grundstück zur Straße laufen sehen.

Hinweise bitte an die Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!