OberbergReichshof

Freude über den neuen Lift auf dem Blockhaus

Reichshof – Kürzlich wurde auch die letzte Hürde im Genehmigungsverfahren des neuen Schlepplifts am Blockhaus genommen. Der TÜV hat dem Lift sein Prüfsiegel gegeben und einem uneingeschränkten Wintersportvergnügen steht nun nichts mehr im Wege. Der 35 000 Euro teure ausschließlich durch Sponsorengelder finanzierte Lift wurde bereits im Herbst des letzten Jahres angeschafft. Doch durch die Verzögerungen im Genehmigungsverfahren musste dieser erst einmal eingelagert werden. Heute steht der ca. 200 Meter lange Schlepplift am Hang zwischen Hähnen und Tillkausen. Das Gießen der Fundamente, das Errichten der Berg- und Talstation, die Erstellung der Website und auch die gesamte Elektroinstallation haben Reichshofer Unternehmen unentgeltlich übernommen. Auch das Projekt „Aktiv vor Ort“ vom RWE wirkte mit und trug zur Verwirklichung bei. Nur durch dieses hohe Maß an ehrenamtlich Engagierten und Sponsoren konnte das Projekt gestemmt werden. Bürgermeister Rüdiger Gennies, Leiterin der Kurverwaltung Katja Wonneberger und Marlies Allmann vom Orga-Team des Arbeitskreises Tourismus und Freizeit wissen dies sehr zu schätzen und bedanken sich nochmals herzlich bei allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern.

Betrieben wird der Schlepplift in Zukunft durch den Verein Arbeit und Zukunft e.V. sowie Reiner Nierstenhöfer, die gemeinsam auch die Oberbergische Wanderwagenstation betreiben. „Wir sind beide Inklusionsbetriebe“, sagt Klaus Breidenbach, „und ergänzen uns hervorragend.“ Berg- und Talstation des Liftes werden während der Öffnungszeiten ständig besetzt sein. Außerdem werden für die Wintersportler Getränke und Kleinigkeiten zum Essen angeboten. Ergänzt wird das Wintersportangebot auf dem Blockhaus um die Abfahrts-, Rodel- und Langlaufangebote in Hahn und Schemmerhausen.

Auch die ehrenamtlichen Loipenspurer um Markus Hippel haben sich bereits besprochen und die Saison 2013/14 geplant. Gemeinsam betreuen sie alle vier Rundloipen in Reichshof und in einer Kooperation mit Bergneustadt auch die 30 Kilometer lange Fernloipe Hahn-Belmicke „Alle sind bestens vorbereitet und freuen sich auf den Schnee“, sagt Katja Wonneberger. Ganz neu am Blockhaus ist auch die von Frank Messerer betreute Skihütte mit Ski- und Rodelverleih am Blockhaus. Mit einem erfahrenen österreichischen Skilehrer und zwei Übungsleitern wird es am Blockhaus diverse Ski-, Snowboard- oder Carving-Kurse geben, den Après-Ski zelebriert man in der Jausenhütte bei Deftigem und Tagessuppe. An Wochenenden ist die Hütte auch außerhalb der Wintermonate für Wanderer oder Radfahrer geöffnet.

Wintersportfreunde können sich wie gehabt im Internet unter www.wintersport-im- bergischen.de oder durch das Schneetelefon unter 02265-345 über die aktuelle Schneelage informieren.

 

Quelle: Kurverwaltung Reichshof

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!