Blaulichtreport OberbergOberbergReichshof

Reichshof: Schriftzug-Schmierereien in Denklingen – 1.000 Euro Belohnung

Reichshof – Wie bereits berichtet, verursachten unbekannte Täter in den letzten zwei Wochen durch eine Vielzahl von Farbschmierereien einen erheblicher Schaden. Die Gemeinde Reichshof hat für Hinweise, die zur Aufklärung führen, eine Belohnung mit nachfolgendem Wortlaut ausgelobt:

„An den vergangenen zwei Wochenenden wurden neben dem Rathaus in Denklingen auch an anderen öffentlichen Gebäuden im Ortsbereich Fassaden und Eingangsbereiche mit Schriftzügen beschmiert. Die Geschädigten haben sich dazu entschlossen, eine Belohnung auszusetzen, um den oder die Täter zu ermitteln und somit weiterem Vandalismus vorzubeugen.

Für Hinweise, die zur Ergreifung führen, lobt die Gemeinde Reichshof und ihre Partner eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro aus.“

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei in Waldbröl unter der Telefonnummer 02261 81990. Sollten Sie verdächtige Personen oder neue Sachbeschädigungen bemerken, verständigen Sie bitte sofort die Polizei unter der kostenfreien Notrufnummer 110.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche verantwortet die Redaktion Oberberg-Nachrichten. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist telefonisch unter 02261-9989-885, oder über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected] - Redaktionssprechstunde: Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!