Kurze Unaufmerksamkeit zu Taschendiebstahl genutzt

Radevormwald (ots) – Als sie an der Kasse eines Discounters an der Poststraße eine Kaffeemaschine bezahlen wollte, fand eine 78-Jährige aus Radevormwald ihr Portemonnaie nicht mehr – ein Taschendieb hatte die Gelegenheit genutzt und unbemerkt in die Handtasche gegriffen. Die Seniorin hatte ihre Handtasche gegen 18.00 Uhr am Montag (16. April) in ihrem Einkaufswagen abgelegt, während sie ihren Einkauf tätigte. Die Polizei rät immer wieder, Geldbörsen oder Brieftaschen möglichst in verschlossenen Innentaschen von Bekleidungsstücken oder zumindest nah am Körper zu tragen. Taschendiebe lauern nur auf derartige Gelegenheiten oder sorgen für eine kurze Ablenkung, um unbemerkt zuzugreifen. Die gängigen Tricks der Diebe können Sie auch unter dem Stichwort „Augen auf – Tasche zu“ auf den Internetseiten der Polizei nachlesen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Oberberg-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@oberberg-nachrichten.de

ON - Oberberg Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Einsortiert unter:

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere