Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreport OberbergRadevormwald

Bei Personalienfeststellung Polizisten angegriffen

Radevormwald – Bei einer Personalienfeststellung wegen eines Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung geriet eine 53-Jährige am vergangenen Samstag (11. Juli 2020) derart in Rage, dass sie auf eine Streifenwagenbesatzung losging; sie erwartet nun ein Strafverfahren. Die Frau aus Ennepetal wollte am Morgen in einer Tankstelle an der Westfalenstraße einkaufen. Da sie keinen Mund-Nasen-Schutz trug und dies auch nach Aufforderung des Tankstellenpersonals verweigerte, entwickelte sich ein Streitgespräch. Auch einer zufällig vor Ort anwesenden Polizeistreife gegenüber zeigte sich die Frau vollkommen uneinsichtig, was eine Personalienfeststellung und eine Anzeige nach der Coronaschutzverordnung nach sich zog. Darüber war die 53-Jährige so erbost, dass sie auf die Beamten einschlagen wollte. Die Beamten konnten dem Angriff ausweichen, erweiterten die Anzeige aber um den Tatbestand des Widerstandes.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!