Am Puls der HeimatBlaulichtreport OberbergNümbrechtWaldbröl

Pkw-Aufbrüche häufen sich

Waldbröl/Nümbrecht (ots) – Im Süden des Kreises häuften sich in den vergangenen Wochen die Diebstähle aus Kraftfahrzeugen. Die Vorgehensweise ist meist identisch. Die Täter schlagen die Seitenscheiben der Pkw ein und stehlen Wertgegenstände aus den Fahrzeugen.

Auch in der Nacht von Sonntag auf Montag (31.03.) schlugen die Täter in wieder zu. In Nümbrecht-Winterborn im Vereinshausweg schlugen sie die Seitenscheibe der Beifahrertür eines VW Golf ein. Diebesgut fanden die Pkw- Aufbrecher allerdings nicht. In der Astraße Im Rehwinkel in Grötzenberg das gleiche Bild, hier schlugen sie die Seitenscheibe eines Pkw Skoda ein.

Nach Angaben des Fahrzeugbesitzers blieben die Täter auch in diesem Fall ohne Beute. Erfolgreicher waren die Diebe in der Gerberstraße in Waldbröl. Nachdem sie die Seitenscheibe eines BMW eingeschlagen hatten, fanden sie bei der Durchsuchung des Pkw eine Aktentasche mit I-pad, Taschenrechner, Bargeld, sowie verschiedenen EC-Karten und Papieren.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Waldbröl unter der Tel. Nr. 02261 81990.

Veröffentlicht von:

ARKM-Zentralredaktion
Die Zentral-Redaktion erreichen Sie telefonisch während der Redaktionssprechstunde (siehe Impressum) unter 02261-9989-885 bzw. per Mail unter [email protected]

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!