Blaulichtreport OberbergNümbrecht

Frontalzusammenstoß in Breunfeld mit zwei Verletzten

Nümbrecht-Breunfeld – Nach einem Unfall mit zwei Verletzten musste am Mittwochnachmittag (22. Juli 2020) die Wuppertaler Straße (L 339) in Nümbrecht-Breunfeld für etwa 1 ½ Stunden gesperrt werden. Ein 73-Jähriger aus Nümbrecht war gegen 14.45 Uhr von der L 320 kommend in Richtung Breunfeld gefahren. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte er von der L 339 nach links in die Straße „Unter der Hardt“ abbiegen, übersah dabei aber offenbar einen entgegenkommenden Wagen, der mit einer 27-jährigen Nümbrechterin und deren 7-jährigen Tochter besetzt war. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich frontal zusammen und wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Der 73-Jährige musste mit schweren, die 27-Jährige mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die 7-Jährige hatte Glück und überstand den Unfall unverletzt. Bis zum Abtransport der verunfallten Autos war die L 339 für etwa 1 ½ Stunden gesperrt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"