Aktuelles aus den OrtenAusbildungNümbrecht

Einer von Deutschlands schlauesten Schülern kommt aus Oberberg

Finn Mieß vom Homburgischen Gymnaisum in Nümbrecht hat erfolgreich am Bundesfinale in Zwickau teilgenommen.

Nümbrecht – Finn Mieß vom Homburgischen Gymnaisum in Nümbrecht hat zusammen mit 29 weiteren Schülern und Schülerinnen am bundesweiten Finale des Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ teilgenommen und ist damit einer von 27 glücklichen viert platzierten.

Um die Schüler/-innen wertzuschätzen, die keinen der ersten drei Plätze belegt haben, wurde an alle anderen Teilnehmer/-innen der vierte Platz vergeben. „Eine wunderbare Idee“ findet Anna Simon, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Oberberg.

„Das große Engagement der Schüler/-innen wird so besonders hervorgehoben“ erläutert Simon. „Finn zum Beispiel hat eine acht stündige Zugfahrt auf sich genommen, um am Wettbewerb teilnehmen zu können. Solcher Einsatz muss belohnt werden.“

Bundesweit stellten sich knapp 40.000 Schüler den 30 Multiple-Choice-Fragen zu den Themen Politik, Wirtschaft, Internationales, Ausbildung und Finanzen. Die 30 erfolgreichsten Teilnehmer wurden zum Bundesfinale nach Zwickau eingeladen.

„Wir wollen Jugendliche für Wirtschaftswissen und für Unternehmertum begeistern“, erläutert Anna Simon das Projekt. Die Wirtschaftsjunioren sind deshalb überall in Deutschland mit unterschiedlichen Projekten, wie auch mit dem Quiz „c“, in Schulen aktiv. „Unser zentrales Ziel ist, dass es irgendwann an allen Schulen ein Pflichtfach Wirtschaft gibt, damit Jugendliche eine gute Basis haben, um den für sie passenden Beruf auszuwählen und als mündige Bürger am Wirtschaftsleben teilzunehmen“, erklärt Simon. Mit ihren Projekten erreichen die Wirtschaftsjunioren Deutschland pro Jahr bundesweit 200.000 Jugendliche.

Das Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ wird von den Wirtschaftsjunioren Deutschland seit über 25 Jahren in Zusammenarbeit mit Schulen im gesamten Bundesgebiet organisiert.
Mit dem Quiz, an dem Schüler und Schülerinnen der 9. Klassen aller allgemeinbildenden Schulen teilnehmen können, soll das Interesse junger Menschen an Wirtschaftsthemen geweckt werden.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!