Die Nachrichten aus dieser Ortschaft werden präsentiert von:

#Suchmaschinenoptimierung, #Datenschutz, #Webhosting

Hier könnte IHRE Werbung wirken! - Mail: [email protected]
Aktuelles aus den OrtenOberbergTourismusVerschiedenesWiehl Nachrichten

Viel Erlebnis in Wiehl – ohne Stress und weite Reise

Wiehl – Den Begriff Urlaub bringen die meisten Menschen spontan mit Flugreise, Strandlage und Hotelaufenthalt in Verbindung. Das die wohltuende Auszeit von Arbeits-und Alltagsroutine keineswegs eine stundenlange, stressige Anreise erfordert und auch die hiesige Region mit attraktiven Freizeitangeboten und familienfreundlichen Unterkünften aufwartet, diese Erfahrung machten Sandra und Andreas Klöpper-Stelloh, die in den Sommerferien, samt ihrer sieben Kinder, einen Kurzaufenthalt in Wiehl verbrachten.

Zur Großfamilie aus Petershagen im Weserbergland gehören neben den Eltern die Kinder Ann-Kathrin (12), Lara (11), Alina (7), Lennart (5), Levin (4), Laurin (2) und das Nesthäkchen Jasleen (10 Monate). Mit dabei außerdem Sandras Schwester Tanja, ihr aus Wiehl gebürtiger Lebensgefährte Heiko und die gemeinsamen Sprösslinge Malte (5) und Linnea (18 Monate). Erwachsene und Kinder waren untergebracht in zwei Familienzimmern der Jugendherberge Wiehl, von wo aus sie per Pedes die Sehenswürdigkeiten Wiehls erkundeten. Zunächst stand, mit der Tropfsteinhöhle, eine Exkursion in der 1.500 Meter langen und 30 Meter unter der Erde gelegenen „Unterwelt“ Wiehls auf dem Programm, deren bizarre Tropfsteingebilde die Fantasie der Kleinen und Großen beflügelten. Anschließend nahm die Familien-Reisegruppe Kurs auf den Freizeitpark, wo sich die Kinder auf Rutschen, Schaukeln, Hängeseilbahn, Klettergerüst und beim Spielen am Wasser so richtig austoben konnten.

„So einen Freizeitpark bräuchten wir zu Hause auch“, genoss der 41-jährige Andreas Klöpper-Stelloh, den positiven Effekt des Erholungsgeländes, das den vielbeschäftigten Eltern tatsächlich „Frei-Zeit“ einräumte. Unter fachkundiger Begleitung von Harald Barf, dem Leiter des städtischen Wildparks, stand nachmittags dann mit dem Besuch bei den Tieren des Waldes unterhaltsames Kinder-Infotainment auf dem Ferienprogramm. Für die Stippvisite bei den acht Frischlingen, den drei Bachen und dem Keiler im Wildschweingehege hatte er mit aufgeweichtem Weizen eine „tierische Leckerei“ im Gepäck, die dankbar grunzend vor dem beeindruckten Publikum, verputzt wurden. Besonderer Höhepunkt des Rundgangs, unter dem alten Baumbestand, war die Begegnung mit „Bruno“, dem vierjährigen Platzhirsch, der, geprägt durch Handaufzucht, das von den Kindern angebotene Weizen-Mais-Futter ohne Berührungsängste aus den kleinen Händen mümmelte. Faszinierend für die Kinder der unmittelbare Kontakt mit der vielköpfigen, scheuen Wildschaf-Herde, bei der die kleine Rasselbande spielerisch lernte, sich ruhig zu verhalten und sich behutsam zu bewegen. Mit kinderleichten Informationen zu Tieren und Pflanzen sorgte Harald Barf für staunende Kindergesichter und sicherte sich so ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Am Ende des Tages freute sich die Großfamilie über einen wirklich erlebnisreichen Urlaubstag, ohne Stress und weite Reise.

Weitere Infos zu Wiehler Freizeithighlights und Sehenswürdigkeiten unter www.wiehl.de, Stichwort Touristinfo oder Telefon 0 22 62/ 99 195

Text: SO

Foto:  SO
Foto: SO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"