Aktuelles aus den OrtenLindlarOberbergVerschiedenes

Verlegerin aus Passion und Künstlerin von ganzem Herzen: Melanie Müller über Karin Schweitzer

Lindlar – „Ich traf Karin Schweitzer bei einer Vernissage, auf der sie ihre eigenen Songs interpretierte. Sie sagt von sich selbst: ,Ich bin Verlegerin aus Passion. Künstlerin aus ganzem Herzen. Liebhaberin guter Literatur. Auf der Suche nach neuen und ungewöhnlichen Dingen. Positiv denkender und handelnder Mensch. Ich liebe den Augenblick, den Moment und lebe im Hier und Jetzt. Ich habe Träume, die ich verwirklichen will. Ich glaube an die Chance des Zufalls. Denn wenn wir auf dem richtigen Weg sind, fallen uns die richtigen Dinge vor die Füße. Zur richtigen Zeit und am richtigen Ort könnte man auch sagen.‘

1952 wurde sie im Zeichen des Löwen in Düsseldorf geboren, 17 Jahre verbrachte sie in Hochdahl, das nun Erkrath heißt. In Mettmann besuchte sie das Konrad-Heresbach-Gymnasium., anschließend studierte sie Sport und nach erfolgreichem Abschluss unterrichtete sie in Frankfurt/Höchst am Mädchengymnasium Helene-Lange-Schule. Nachdem sie vier Kindern das Leben geschenkt hatte, studierte sie noch Kunst und belletristisches Schreiben.
23 Jahre arbeitete sie mit ihrem Mann zusammen in der gemeinsamen Firma, verließ diese jedoch, um einen Verlag zu gründen und sich ganz der Literatur zu widmen, in dem sie ihre erworbenen Kenntnisse einbringen konnte.

Ihre Hobbies? Schreiben, malen, musizieren, mit Freunden quatschen, sich weiterbilden, der Garten, Manuskripte lesen, ihr Hund und ihre Katzen.

Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!