Aktuelles aus den OrtenVerschiedenesWipperfürth

Umbau des Marktplatzes befindet sich endlich auf der Zielgeraden

Wipperfürth – Am Dienstag (10.03.2020) wurde damit begonnen, die Fahrbahn oberhalb des Marktplatzes zu asphaltieren. Mit der Freigabe der Straße sollten Bürgerinnen und Bürger jedoch erst nach Abnahme der gesamten Baumaßnahme rechnen.

Es dampft, dröhnt und riecht nach frischem Asphalt. Am Dienstagvormittag trafen die ersten LKW-Ladungen der heißen, schwarzen Masse auf der Straße oberhalb des Marktplatzes ein. Dort wird in dieser Woche der neue Fahrbahnbelag hergestellt.

Auf dem Marktplatz haben die Pflasterer inzwischen damit begonnen, die Nacharbeiten durchzuführen. Punktuell werden dazu einzelne Steine aufgenommen und unter Berücksichtigung der einzuhaltenden Fugenbreite erneut eingesetzt. Soweit erforderlich werden Steine in wenigen Einzelfällen auch gegen neue Steine ausgetauscht. Unebenheiten in der Fläche sind dabei selbstverständlich so weit wie möglich auszugleichen. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass Höhenunterschiede, soweit sie sich in einem vertretbaren Rahmen bewegen, zu tolerieren sind. Insbesondere hinsichtlich einer ordnungsgemäßen Entwässerung des Marktplatzes sind diese für den Verlauf der Rinnen sogar unverzichtbar. Solche relativ geringen Höhenunterschiede stehen der Bezeichnung „barrierefreier Marktplatz“ nicht entgegen.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass der Marktplatz zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht komplett zum Befahren freigegeben werden kann. Würde die Stadtverwaltung den Marktplatz jetzt schon allgemein für Fahrzeuge öffnen, müsste die Stadt das unkalkulierbare Risiko in Kauf nehmen, ihre Gewährleistungsansprüche gegenüber der Baufirma nicht mehr durchsetzen zu können. Das könnte die Hansestadt Wipperfürth im schlimmsten Fall teuer zu stehen kommen.

Die Stadtverwaltung ist aber dennoch bestrebt, die Fläche den Bürgerinnen und Bürgern jetzt so schnell wie möglich wieder zur Verfügung stellen zu können. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Abnahme der Gesamtmaßnahme bis Ende März erfolgen kann. Dann wird aller Voraussicht nach auch das letzte Teilstück der  Hochstraße und die Straße Marktplatz wieder geöffnet. Bis dahin werden die Bürgerinnen und Bürger noch um etwas Geduld gebeten.

Quelle: Hansestadt Wipperfürth / Sonja Puschmann

Quelle: Hansestadt Wipperfürth

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Oberberg-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in GM-Windhagen und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar. Die telefonische Redaktionssprechstunde ist Mo, Di und Do von 10-12 Uhr.

Themen
Mehr aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!